Golftrolley mit zwei oder drei Rädern? Zum Ziehen oder Schieben? Oder gar mit Fernbedienung? Auf dem Markt gibt es zahlreiche Angebote in Preisklassen vom zweistelligen bis hin zum vierstelligen Euro-Bereich.

Golf Knigge, das Online-Magazin für Golfer, hat sich die verschiedenen Modelle genauer angeschaut und die jeweiligen Vor- und Nachteile ermittelt. Der Beitrag ist zu finden unter folgendem Link: https://golf-knigge.de/golf-trolley-test/

“Bei der Wahl des richtigen Golf Trolleys kommt es nicht nur auf persönliche Vorlieben an, sondern auch, wie der Platz des Heimatgolfclubs beschaffen ist”, erklärt Michael O’Neill von www.golf-knigge.de. “Wer beispielsweise häufig auf einem recht flachen Platz mit relativ tiefem Boden unterwegs ist, braucht einen anderen Golftrolley als ein Spieler, der häufig auf einem Platz mit hügeligem Profil unterwegs ist.” Eine entscheidende Rolle kann auch spielen, ob die Golfausrüstung immer im Golfclub bleibt oder mit nach Hause genommen wird. Es gibt einige Modelle, die selbst im Kofferraum eines Kleinwagens Platz haben – und sogar noch Freiraum für weiteres Equipment lassen.

Kontakt

Michael O’Neill
Golf Knigge
Gneisenaustraße 45
10961 Berlin
oneill@golf-knigge.de
www.golf-knigge.de

Zum Unternehmen

Golf Knigge (www.golf-knigge.de) ist ein Online-Magazin für Golfer, das sich sowohl mit den grundlegenden Fragen des Golfsports als auch den tiefergehenden Themen beschäftigt. Das Magazin will mit seinen Beiträgen informieren, inspirieren und unterhalten – auf eine durchweg kurzweilige Art. Die Macher spielen selbst leidenschaftlich Golf und wollen ihre Passion mit anderen Interessierten teilen.

Pin It on Pinterest

Share This