Wo Weltmeister aufatmen

Bild WMP: Grandiose Panoramen im PillerseeTal

Von 8. bis 19. Februar 2017 finden im Tiroler Hochfilzen die BMW IBU Weltmeisterschaften Biathlon statt. Für Biathlon Weltmeister und Olympiamedaillengewinner Dominik Landertinger ist seine Heimatregion der beste Platz, um im Sommer neue Energie zu tanken.

Biathlonfans kennen Hochfilzen und das PillerseeTal zumeist nur als tiefverschneiten Ort im Winter, doch auch im Sommer ist die Tiroler Region einen Besuch wert. “Nach einer anstrengenden Biathlon Saison ist meine Heimat, das PillerseeTal, perfekt um aufzutanken. Beim Wandern oder Laufen durch die herrliche Landschaft atmet man einfach auf.”, bringt es der Weltmeister und Olympiamedaillengewinner auf den Punkt.

Grandiose Ausblicke und himmlische Ruhe
Umrahmt von den markanten Gipfeln des Kaisergebirges, den Loferer und den Leoganger Steinbergen, bietet das PillerseeTal, mit seinen Orten Fieberbrunn, Waidring, St. Ulrich am Pillersee, St. Jakob in Haus und Hochfilzen, mehr als 400 Kilometer markierte Wanderwege zwischen 700 und 2500 Meter Seehöhe. Von gemütlichen Spaziergängen, etwa am Ufer des Pillersees, bis hin zu hochalpinen Touren und Klettersteigen auf die schönsten Gipfel reicht das Angebot der Region. Landertinger zieht es vor allem in die Höhe, wie er selbst sagt: “Ich habe ja als Kind viele Sommer auf unserer Alm hoch über Hochfilzen verbracht und liebe daher die Berge, die Ruhe und die Kraft der Natur, die man hier förmlich spürt.” Die nach wie vor lebendige Almkultur in der Region sorgt zudem dafür, dass mehr als 30 Almhütten entlang der Wanderwege zur “Tiroler Jause” einladen.
Die Wandersaison im PillerseeTal dauert bis in den November hinein, ehe der erste Schnee die Biathlonhochburg Hochfilzen und die schneereichste Region Tirols in ein echtes Winter-Märchenland verwandelt.

Informationen zum Wandern und anderen Aktivitäten finden Sie auf der Homepage des Tourismusverbandes unter www.pillerseetal.at

Das PillerseeTal lässt für Wanderer keine Wünsche offen: Wer sich unter Tiroler Bergen nur schroffe Dreitausender vorstellt, hat weit gefehlt. Ob Steinplatte, Buchensteinwand oder Wildseeloder – hier finden Sie eine faszinierende Wanderlandschaft.
In Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring müssen Sie nicht unbedingt hochalpin unterwegs sein, Sie können auch kurze Routen erwandern, die dennoch abwechslungsreich sind. Anspruchsvolle Gipfeltouren für ambitionierte Bergsteiger und Wanderer sind ebenso möglich.

Firmenkontakt
Tourismusverband PillerseeTal
Mag. Florian Phleps
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
0043 5354 56304
info@pillerseetal.at
http://www.pillerseetal.at

Pressekontakt
WMP
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich
+436644048505
office@w-m-p.at
http://www.w-m-p.at

Pin It on Pinterest

Share This