TOPHOTELPROJECTS: Internationale Hotelketten investieren in der Hauptstadt

Tourismus wächst auch in Serbien stark -   Immer mehr ausländische Besucher in Belgrad

Belgrad, die „weiße Stadt“ an der Donau, begrüßt immer mehr ausländische Gäste

Hamburg, 25. September 2015
Serbien gerät wieder in den Fokus – nicht allein durch den anhaltenden Flüchtlingsstrom. Auch im Tourismus steigt das Balkanland in der Gunst ausländischer Besucher. Im vergangenen Jahr steig die Zahl der zahlungskräftigen Übernachtungsgäste aus Europa und anderswo im stolze elf Prozent. Nun werden neue Hotels gebraucht – vor allem in der stark frequentierten Hauptstadt Belgrad, wo nahezu die Hälfte aller Auslandsgäste Halt machen. Laut TOPHOTELPROJECTS, dem führenden Informationsdienstleister für Hotelprojekte und Hotelketten weltweit (www.tophotelprojects.com), werden in Serbien derzeit acht neue, große Hotelbau-Projekte vorangetrieben. Etliche weitere Projekte sind zudem in der Vorplanung.

Mitten in der europäischen Metropole Belgrad, wo man bereits die verschwimmenden Übergänge von Okzident und Orient verspüren kann, wird ein neues Intercontinental Hotel mit 220 Zimmern gebaut. Das Tophotel wird Leuchtturm-Charakter haben und soll im Frühjahr 2017 eröffnet werden. Die serbische Hauptstadt ist in Sachen internationale Hotelmarken bereits prominent besetzt. Seit Jahren werden Häuser wie Hyatt Regency, Best Western, Holiday Inn und Falkensteiner betrieben. Zuletzt hinzu kamen Hotels der Marken Crowne Plaza, Radisson Blu und Courtyard by Marriott. Nun soll auch Medienberichten zufolge ein Hotelbau-Projekt von Hilton Worldwide folgen.

Die Auslastung der Tophotels in Belgrad gilt Experten zufolge als stark ausbaufähig. Allerdings liegen die Oberklasse-Hotel mit einer Durchschnittsrate von über 82 Euro über den Vergleichswerten anderer südosteuropäischer Metropolen wie Bukarest und Sofia.

Serbien gilt auch in den nächsten Jahren nicht als Hoffnungsträgern und den touristischen Hotspots. Dagegen steigt der Jetset-Tourismus an den idyllischen Adria-Stränden in den Nachbarstaaten Kroatien und Montenegro enorm an.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pin It on Pinterest

Share This