Vom 5. bis 7. Oktober präsentierte sich Moskau auf der Fachmesse EXPO REAL in München. Vordergründiges Ziel war es, ausländische Investoren für Großprojekte in Moskau zu werben.

Stadt Moskau blickt auf eine erfolgreiche Expo Real zurück

Teilnehmer eines Diskussionsforums über Investitionsstrategien in der Stadt Moskau

(Moskau/München, 8. Oktober 2015)
Am 7. Oktober 2015 ist die 18. EXPO REAL, die Fachmesse für Immobilien und Investitionen, in München zu Ende gegangen. Vor dem Hintergrund der gegen Russland verhängten Wirtschaftssanktionen kam der Teilnahme Moskaus an der Fachmesse in diesem Jahr eine besondere Bedeutung zu.

Ziel der Moskauer Administration war es, die Attraktivität Moskaus als Wirtschaftsstandort zu verdeutlichen. In den kommenden Jahren plant die Moskauer Stadtregierung umfangreiche Investitionen in die Modernisierung des öffentlichen Nahverkehrs sowie den sukzessiven Ausbau der städtischen Infrastruktur. Parallel dazu sollen neue Gewerbestandorte und Verkehrsknotenpunkte entstehen.

Sergey Cheremin, Minister für internationale Beziehungen und wirtschaftliche Zusammenarbeit der Moskauer Stadtregierung, zeigte sich sehr zufrieden mit der Teilnahme an der Messe: “Auf der diesjährigen EXPO REAL wollten wir Fachbesucher über die Möglichkeiten informieren, die ihnen der russische Markt bietet. Dabei ging es nicht nur um das Aufzeigen konkreter Investitionsmöglichkeiten, sondern auch um die Darstellung der rechtlichen Rahmenbedingungen zum Schutz von Investitionen sowie die Kommunikation von Maßnahmen, die in den letzten Jahren zur Förderung ausländischer Investitionen eingeführt wurden.”

Auf dem Moskauer Messestand in Halle B1/110 wurden in verschiedenen Diskussionsforen Themen wie die Entwicklung Moskaus zu einem Finanzzentrum, die Schaffung von Industriegebieten in Moskau und anderen europäischen Metropolen, Architekturinnovationen in Moskau oder Investitionen in den russischen Immobilienmarkt erörtert. Dabei waren sowohl auf deutscher als auch auf russischer Seite namhafte Experten aus den Kommunalverwaltungen, der Wirtschaft und der Wissenschaft vertreten. So förderten die Veranstaltungen den Erfahrungsaustausch zwischen Immobilien- und Stadtplanungsexperten aus Russland, Deutschland und anderen europäischen Ländern.

Über die EXPO REAL 2015:
Zwischen dem 5. und 7. Oktober stellten insgesamt 1.692 Unternehmen aus 33 Ländern auf der EXPO REAL aus, 37 mehr als im vergangenen Jahr. Zu den Top-10-Ausstellerländern gehörte in diesem Jahr neben Deutschland, Österreich, der Niederlande, Schweiz, Polen, Großbritannien, Rumänien, Luxemburg, USA und Frankreich auch die Russische Föderation.

Die Abteilung für internationale Beziehungen der Stadt Moskau ist für die Pflege der außenwirtschaftlichen Beziehungen der russischen Hauptstadt verantwortlich. Ihr obliegt die Durchführung von internationalen Konferenzen und Ausstellungen sowie die Förderung Moskaus als internationales Investitions- und Finanzzentrum.

Firmenkontakt
Moskauer Stadtregierung
Julia Pikalova
Baumanskaya Str. 68/8
105005 Moskau
+7 499 267 46 56
presscenter@mcms.ru
http://www.mos.ru/en/authority/mir/

Pressekontakt
KaiserCommunication GmbH
Dimitri Kling
Zimmerstr. 79-80
10117 Berlin
030 726 188 441
kling@kaisercommunication.de
http://kaisercommunication.de/

Pin It on Pinterest

Share This