Mettler-Toledo PCE auf der FachPack 2015

Software PLM direct vereinfacht Einstieg in die Serialisierung

PLM direct bindet Einzelstationen wie die XMV TE (Bild) an MES-, ERP- und Cloud-Lösungen an.

Zwingenberg, 15. September 2015 – Mettler-Toledo PCE erweitert mit PLM direct sein Portfolio um eine Serialisierungslösung für Einzelstationen außerhalb komplexer Produktionslinien. Pharmaunternehmen erhalten damit eine einfache und direkte Anbindung der Mettler-Toledo Serialisierungsstationen XMV oder XMV TE an MES-, ERP- und Cloud-Lösungen.

PLM direct ist zugeschnitten auf die speziellen Anforderungen der Serialisierung auf Einzelstationen außerhalb komplexer Produktionslinien. Mettler-Toledo PCE adressiert damit Anwendungsszenarien, in denen Pharmahersteller keine Aggregation benötigen und keine parallele Produktion auf verschiedenen Linien stattfindet.

“Wir sehen als typische Einsatzfelder für PLM direct zum einen Nischenbereiche bei den großen Pharmaherstellern wie etwa die Produktion von Spezialmedikamenten in geringen Losgrößen. Zum anderen ist PLM direct sehr attraktiv für Einsteiger in die Serialisierung wie etwa Lohnverpacker, die auftragsbezogen eine rasch verfügbare Serialisierungslösung benötigen”, so Reinhold van Ackeren, Head of Marketing & Product Management bei Mettler-Toledo PCE. “PLM direct übernimmt für diese Einzelstationen den Qualitätssicherungsprozess und erfüllt die von der EU-Richtlinie 2011/62 geforderte Serialisierung auf Produktebene zum Schutz vor Produktpiraterie und Fälschungen.”

Schneller Produktionsstart
PLM direct wird von Mettler-Toledo PCE nach Kundenvorgaben bereits vorkonfiguriert und mit den benötigten Codierungsszenarien bereitgestellt. Dies sichert dem Kunden einen schnellen Produktionsstart mit minimaler Stillstandzeit seiner Verpackungslinie. Der Set-up Service und die Inbetriebnahme der Anlage in der Produktionsstätte vor Ort sind im Softwarepaket enthalten. PLM direct unterstützt die bekannten Codierungsszenarien der relevanten Märkte einschließlich GS1, non-GS1 und China Coding. Die neue Software ist flexibel und skalierbar. “Sollten sich die Anforderungen hin zur Steuerung ganzer Linien oder zur Aggregation ändern, kann PLM direct durch ein Upgrade erweitert werden”, erläutert dazu Reinhold van Ackeren.

Datenhandling
Eine offene XML-Schnittstelle ermöglicht eine direkte Integration in das MES- oder ERP-System des Kunden oder dessen Cloud-Lösung. Die Auftragsdaten werden vom Kundensystem per XML-Datenaustausch an PLM direct geliefert. Nach Abwicklung des Serialisierungsauftrags erfolgt die Datenrückmeldung über FTP-Upload oder mit Datenablage in einem zuvor benannten Verzeichnis beim Kunden. Das Datenbankschema des PLM direct wurde speziell für Hochleistungsspeicherungen entwickelt. Es garantiert einen schnellen Datenaustausch auch bei Geschwindigkeiten von bis zu 400 Faltschachteln pro Minute.

Hintergrund: Serialisierung mit Pilot Software-Suite
Mettler-Toledo PCE vermarktet mit der Pilot Software-Suite seit vielen Jahren erfolgreich eine Lösung für das Management aller Druck-, Verifizierungs-und Datenverarbeitungsprozesse im Zuge der Serialisierung. Während der Pilot Line Manager (PLM) der Software-Suite die Prozesse innerhalb einer Linie steuert, bündelt und verarbeitet der Pilot Site Manager (PSM) als zentrale Software für das Track & Trace-Linienmanagement alle angebundenen Pharmaka-Verpackungslinien an einem Produktionsstandort und stellt die Verbindung zum ERP- oder Cloud-System her. Die Kombination aus PLM und PSM ist auf die Steuerung paralleler Linien ausgerichtet und sichert die Synchronisierung aller Daten im Produktionsverlauf; Trace & Trace-Prozesse werden von der Serialisierung über alle Aggregationsstufen bis zur Palette gesteuert.

Über Pharmacontrol Electronic GmbH
Pharmacontrol Electronic (PCE) produziert und vertreibt vielfältige Lösungen für die Qualitätskontrolle in der Pharmaindustrie sowie Komplettsysteme zur Serialisierung und Aggregation. Das Unternehmen mit Sitz im hessischen Zwingenberg ist seit 2011 Teil der Mettler-Toledo Gruppe.

Für weiterführende Produktinformation: www.mt.com/pce.

Mettler-Toledo ist der größte Anbieter von End-of-Line-Inspektionssystemen, die in der Produktion und Verpackung der Lebensmittel-, Pharma- und anderen Branchen eingesetzt werden. Führende Marken von Mettler-Toledo Inspektionssystemen sind Garvens Kontrollwaagen, Safeline Röntgeninspektionssysteme und Metallsuchgeräte sowie CI-Vision optische Kontrollsysteme. Weitere Informationen über Mettler-Toledo finden Sie unter www.mt.com.

Firmenkontakt
Pharmacontrol Electronics GmbH
Reinhold van Ackeren
Gernsheimer Straße 2
64673 Zwingenberg
+49 (0) 6251 85 45 – 225
reinhold.vanackeren@mt.com
http://www.mt.com/pce

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Benno Wagner
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pin It on Pinterest

Share This