Zusammenarbeit mit Circle of Blue, Columbia Water Center, University of California Irvine, dem Pacific Institute und Twitter – Qlik liefert innerhalb der Clinton Global Initiative Daten zur weltweiten Grundwasserversorgung

Qlik bekämpft die globale Wasserknappheit

(Bildquelle: Circle of Blue)

Gemeinsam mit Partnern wird Qlik über ein Dashboard alle Informationen visualisieren, um wichtige Entscheidungen rund um Wasserverteilung, Regeländerungen, Krisenmanagement und infrastrukturelle Verbesserungen zu erleichtern. Dies kündigte Lars Björk, CEO beim Visual Analytics-Anbieter Qlik (NASDAQ: QLIK), heute auf dem jährlichen Meeting der Clinton Global Initiative (https://www.clintonfoundation.org/clinton-global-initiative/meetings/annual-meetings/2015) (CGI) an. Das Projekt soll mehrere Jahre dauern und zur globalen Bekämpfung der Wasserknappheit und zur Sicherstellung der Wasserqualität beitragen. Das Dashboard basiert auf der Qlik Analytics Plattform und verbindet historische Daten mit Echtzeit-Informationen, Daten aus lokalen Berichten sowie von öffentlichen Organisationen.

Die weltweite Nachfrage nach sauberem Trinkwasser steigt. Die zunehmende Wasserknappheit beeinträchtigt die Energieproduktion, führt zu Lebensmittelverknappung, bremst wirtschaftliche Entwicklungen und bedroht die politische Stabilität. In den USA waren die Auswirkungen des Wassermangels deutlich spürbar, als 2012 eine langanhaltende Dürre zu einem rückläufigen Bruttoinlandsprodukt führte. Auch in Asien, dem Nahen Osten und Südamerika gingen Dürren und Überflutungen mit starken Beeinträchtigungen und politischen Unruhen einher.

Qliks Commitment “Grundwasser: Daten zur Sicherung der Nachhaltigkeit” wurde von der CGI als beispielhafter Ansatz zur Aggregation von Daten auf einer offenen, visuellen Plattform ausgewählt, die wichtige globale Entscheidungen zur Stärkung der Lebensmittelverfügbarkeit, Energieversorgung und sozialpolitischen Lage beeinflusst.

Nach Angaben des World Economic Forum Global Risks Reports 2015 gelten “Wasserkrisen” als die größte weltweite Bedrohung mit den schlimmsten Auswirkungen und entwickeln sich zu einer ernstzunehmenden globalen Gefahr. Qliks Bestrebungen sind Teil der CGI Commitments to Action, in der Mitglieder aufgefordert sind, konkrete Pläne zur Adressierung globaler Herausforderungen einzureichen.

“Qlik ist stolz darauf, Mitglied der CGI zu sein und gemeinsam mit unseren Partnern eine Initiative zu leiten, die bei den wichtigsten Entscheidungen rund um die weltweite Verfügbarkeit von Trinkwasser unterstützt”, sagt Lars Björk, CEO bei Qlik. “Es ist nicht einfach, dieses Problem anzugehen, es sei denn, wir begreifen tiefere Zusammenhänge, kombinieren Berichte, Daten und Initiativen, um einen umfassenden Überblick über die Herausforderungen und mögliche Lösungen zu bekommen. Wir müssen die besten und kreativsten Denkansätze verfolgen. Wir möchten CGI unterstützen, Lösungen zu finden, um die Herausforderungen zu meistern, von denen unsere Welt betroffen ist.”

Circle of Blue (http://www.circleofblue.org/new/), ein Team aus preisgekrönten Journalisten und Forschern, das über die weltweiten Wasserversorgungsprobleme berichtet, ist bereits seit fünf Jahren Teil des Change Our World (http://www.qlik.com/us/company/community-service)-Programms von Qlik. Im vergangenen Jahr erstellten Circle of Blue und Qlik gemeinsam ein Daten-Dashboard, das den aktuellen und historischen Stand der Wasser-Reservoirs in Kalifornien visualisiert und damit die White House Climate Data Initiative unterstützt. “Wir leben in einer Zeit, in der der Klimawandel unsere Wasser-, Lebensmittel- und Energiesysteme so sehr belastet, dass die menschliche und ökologische Belastbarkeit auf die Probe gestellt werden und Schäden in Höhe von mehreren Milliarden Dollar entstehen”, so J. Carl Ganter, Geschäftsführer von Circle of Blue und Mitglied des World Economic Forum Global Agenda Council on Water. “In Zeiten eines ständigen Datenflusses können wir die Wahrheit über aktuelle umweltpolitische Herausforderungen nicht mehr in statischen Dokumenten oder Datensilos verschlossen halten.” Ganter wurde für seine Bemühungen, Geschichten mit strategischen Daten zu verbinden, der Rockefeller Foundation Centennial Innovation Award verliehen.

Zu den CGI Commitment Partnern von Qlik zählen Circle of Blue, Columbia Water Center, University of California Irvine und das Pacific Institute. Twitter unterstützt mit Social Media Daten. Qlik liefert visuelle Daten-Dashboards auf Basis von Qlik Sense, eine öffentliche Infrastruktur nutzt die Qlik Cloud, das Management, die Beschaffung und das Teilen von großen Datenmengen läuft über Qlik Data Market. Zum ersten Mal haben politische Entscheidungsträger, Unternehmen und die Öffentlichkeit Zugriff auf wissenschaftliche und technische Informationen. Sie können diese in einem aggregierten Dashboard visualisieren und anhand der Analysen sichere und sinnvolle Entscheidungen treffen.

Die Initiative startet mit einer Pilot-Visualisierung, bei der die Daten von Grundwasservorräten und damit verbundenen Wasserströmen in Kalifornien und dem Westen der USA dargestellt werden. Das Projekt wird dann auf die nationale und schließlich globale Ebene ausgeweitet. Entscheidungsträger, Wissenschaftler, Medien sowie die breite Öffentlichkeit erhalten damit visuelle, vertrauenswürdige, kumulative und kollaborative Datenressourcen. Während der dreijährigen Projektphase werden die Daten kontinuierlich erhoben und detailliert überwacht mit dem Ziel, das Dashboard aktuell zu halten, um daraus Maßnahmen rund um die Grundwasserversorgung ableiten zu können.

Qlik (NASDAQ: Qlik) ist führender Anbieter von Visual Analytics und liefert intuitive Lösungen für Self-Service-Datenvisualisierungen und Analytics. Rund 36.000 Kunden verlassen sich auf Qlik-Lösungen, um mehr Bedeutung aus ihren Informationen von verschiedenen Datenquellen zu gewinnen. Dabei erkunden sie mit den Qlik-Lösungen die verborgenen Beziehungen zwischen den Daten, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik hat sein Hauptquartier in Radnor, Pennsylvania und weltweit Büros mit mehr als 1.700 Partnern in mehr als 100 Ländern.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

Firmenkontakt
Qlik
Alexander Klaus
Rather Straße 110a
40476 Düsseldorf
+49 (0)211 58668-0
+49 (0)211 58668-599
presse@qlikview.com
www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Julia Schreiber
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 419599-66
+49 (0)89 419599-12
qlik@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Pin It on Pinterest

Share This