Zur Veröffentlichung: Statement zur Hannover Messe von Universal Robots

Odense Dänemark, 4. März 2016 – Der Wandel in den Produktionshallen ist längst eingeläutet, doch mit einem “Herzlich Willkommen, neuer Kollege” bleiben viele Unternehmen noch zurückhaltend. Universal Robots, der dänische Vorreiter im Bereich Mensch-Roboter-Kollaboration, zeigt auf der diesjährigen Hannover Messe (Halle 017, Stand C26), dass Mensch und Maschine in Zukunft jeweils das tun werden, was sie am besten können.

“Die Schwächen des einen werden durch die Stärken des anderen ausgeglichen – und umgekehrt”, so Helmut Schmid, General Manager Western Europe bei Universal Robots. “Leichtbaurobotik bedeutet nicht Mensch gegen Maschine, sondern Mensch mit Maschine. Kommt einer unserer kollaborierenden Roboterarme UR3, UR5 oder UR10 zum Einsatz, entsteht ein ganzer Mix an Mehrwert – sowohl für das Unternehmen als auch für die Mitarbeiter. Die Roboter entlasten Menschen von monotonen sowie repetitiven Aufgaben und tragen zu ergonomisch besseren Arbeitsbedingungen bei. Die Mitarbeiter gewinnen dadurch wertvolle Zeit für qualitativ hochwertigere Aufgaben. Da die Roboter aufgrund ihrer einfachen Programmierung unkompliziert versetzt und für unzählige Anwendungen eingesetzt werden können, entwickeln Unternehmen eine Flexibilität, die in der heutigen Zeit zum “Must-have” geworden ist. Denn Märkte werden volatiler, Produktanforderungen individueller und Trends wie Same-Day-Delivery lassen starre Produktionsanlagen mittelfristig der Vergangenheit angehören.”

Wer sich für die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Roboterarme interessiert, kann sich am 26. April 2016 um 14.00 Uhr auf dem Forum Industrial Automation den Vortrag “Werkzeugkoffer 4.0 – Ein Roboter, unendlich viele Anwendungen” anhören und an der anschließenden Diskussion beteiligen. Helmut Schmid erklärt, wie ein Roboter zum multifunktionalen Werkzeug wird und welche Faktoren dafür erfolgsentscheidend sind.
Mit einem Umsatzwachstum von 91 Prozent im Vergleich zum Vorjahr hat sich das einstige Start-up Universal Robots erneut an die Spitze der weltweiten Roboterhersteller katapultiert und unterstreicht mit einem überzeugenden Gesamtergebnis in 2015, dass das Thema Mensch-Roboter-Kollaboration weiterhin auf dem Vormarsch ist. Mit dem Vorhaben, in diesem Jahr eine Niederlassung im deutschsprachigen Raum zu gründen, wird der Bedeutung des Marktes sowie dem Erfolg in der DACH-Region Rechnung getragen, heute und in Zukunft.
Das MRK Foto sowie ein Bild von Helmut Schmid stehen HIER (https://de.hightail.com/e?phi_action=app/orchestrateDownload&sendId=2919964422&emailId=7cd59fc71b99deb553f8c465b8dc20d6&s=19105&cid=tx-02002208350200000000)zum Download bereit.

Hinweis für Medienvertreter
Helmut Schmid ist seit Februar 2016 bei Universal Robots als General Manager Western Europe für die Regionen DACH und Benelux verantwortlich. Er wird auf der Hannover Messe für Pressegespräche zur Verfügung stehen. Bei Interesse an einem Interview wenden Sie sich bitte an das Team bei Maisberger: universalrobots@maisberger.com (http://www.universal-robots.com/)

Über Universal Robots
Universal Robots wurde im Jahr 2005 von drei Wissenschaftlern gegründet mit dem Ziel, Robotertechnologie allen zugänglich zu machen. Damit schufen sie einzigartige Industrie-Roboter zur Automatisierung und Rationalisierung für alle industriellen Prozesse, die preisgünstig, flexibel und benutzerfreundlich sind. Nach einer erfolgten Risikoanalyse können die Roboterarme ohne oder nur mit minimaler Schutzvorrichtung direkt neben dem Menschen arbeiten.
Das Produktportfolio umfasst die kollaborierenden UR3, UR5 und UR10 Roboterarme, die nach ihren Nutzlasten in Kilogramm benannt sind. Seit die ersten UR-Roboter im Dezember 2008 auf den Markt kamen, hat das Unternehmen ein deutliches Wachstum mit dem benutzerfreundlichen Roboterarmen erfahren und wird jetzt in mehr als 50 Ländern weltweit verkauft. Die durchschnittliche Amortisationszeit für UR-Roboter ist mit nur 195 Tagen die schnellste in der Branche. Universal Robots, dem in Boston ansässigen Unternehmen Teradyne zugehörig, hat seinen Unternehmenssitz im dänischen Odense und verfügt zudem über regionale Niederlassungen in den USA, Spanien, Deutschland, Singapur, der Tschechischen Republik, Indien und China. Weltweit beschäftigt Universal Robots über 200 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.universal-robots.com.

Firmenkontakt
Universal Robots
Enrico K. Iversen
Energivej 25
5260 Odense S
+45 89 93 89 89
universalrobots@maisberger.com
http://www.universal-robots.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Alexander Jatscha
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 89 419599-14
universalrobots@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Pin It on Pinterest

Share This