Studenten der Landwirtschaft und Tiermedizin lernen den stressarmen Umgang mit Herdentieren

Low Stress Stockmanship

Gemeinsam wird ein Koral aufgebaut

Wittstock. Low Stress Stockmanship ist eine Methode des stressarmen Umgangs mit Herdentieren. Begründet wurde diese Methode als Low Stress Livestock Handling durch Bud Williams. Auf der Bio Ranch Zempow findet einmal im Jahr ein Work Camp für Studenten statt, die diese tiergerechte Methode lernen möchten.

Ende September war es wieder soweit. Aus vielen Regionen Deutschlands kamen Studierende der Landwirtschaft und Tiermedizin in den Wittstocker Ortsteil Zempow. Die Mitarbeiter der Bio Ranch hatten ein interessantes Programm für ein ganzes Wochenende vorbereitet.

Schon am Freitag Abend konnten die Teilnehmer erste Erfahrungen mit Herdentieren sammeln. Es ging allerdings nicht zu den Rinderherden der Ranch sondern zur Schafherde. Die Teilnehmer konnten aus eigener Erfahrung erleben, wie Respekt funktioniert. Auch im freien Hüten konnten erste Erfahrungen gesammelt werden. Kerstin, Tiermedizin-Studentin, ist beeindruckt: “Ich hätte nicht gedacht, dass die Tiere so auf unsere Körpersprache reagieren. Es ist schön zu sehen, wie gut wir die Herde lenken können.”

Am Samstag stand zunächst die Theorie auf dem Programm: das Zonenkonzept, der Balancepunkt, die souveräne Körpersprache. Anschließend ging es in Gruppen auf die Weide zu den Angus-Rinderherden der Bio Ranch. Hier konnte die Theorie ausgiebig unter sicherer Anleitung erprobt werden.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der “Bud Box”. Das ist ein von Bud Williams entwickelter Koral-Aufbau, der einerseits mit einfachen Gittern aufgebaut werden kann, andererseits aber sehr effektiv ist. Natürlich mussten die Teilnehmer die Gitter auf der Weide selbst aufbauen. Das gehört selbstverständlich zu einem Work Camp dazu.

Für Arbeit in der Bud Box sollte schon Erfahrung im sicheren Umgang mit den Kühen vorhanden sein. Denn hier wird in der Nahzone gearbeitet. Daher wurden die Teilnehmer jeweils vom Seminarleiter begleitet. “Für mich war das eine sehr schöne Erfahrung. Alle Teilnehmer haben tatsächlich die gestellten Aufgaben mit den Kühen gelöst,” erläutert Ranch Chef Wilhelm Schäkel. Agrarstudentin Janine Lohbrandt ergänzt: “Für mich war besonders beeindruckend, wie feinfühlig die Rinder auf die Menschen reagieren.”

In der Abschlussrunde konnten alle Teilnehmer bestätigen, dass es immer eine Position des Menschen zum Herdentier gibt, aus der das Tier stressfrei und für den Menschen sicher bewegt werden kann. Vertrauen, Souveränität und Entschlossenheit sind Kernkompetenzen, die für das Low Stress Stockmanship grundlegend sind.

Stockmanship für Studierende (http://www.zempow-bio-ranch.de/Stockmanship-fuer-Studierende.50a8c.php)

Nord Ost Public Relations – Agentur für nachhaltige Landentwicklung

Lust auf Landleben, Bioerlebnistag, Biofestival, Biohoffest, Biobauernhofurlaub, Traktorsurfen, Ranch Safari, Rach Urlaub, Ranch Barbecue, Wiesencamping, Bio Angus Beef, Kuhflüstern, Stockmanship, Pferdeflüstern, Freies Reiten, Schafspaziergang, Kitas raus aufs Land,

Firmenkontakt
Nord Ost PR Agentur für nachhaltige Landentwicklung
Wilhelm Schäkel
Birkenallee 12
16909 Wittstock OT Zempow
033923-769-50
ws@zempow.de
www.bio-ranch-zempow.de

Pressekontakt
Dr. Wilhelm Schäkel
Dr. Wilhelm Schäkel
Birkenallee 12
16909 Zempow
033923-76950
ws@bioranch.info
www.bioranch.info

Pin It on Pinterest

Share This