Die gesamte Unternehmens-IT kompakt in einer Halle / Neustart auf hohem Niveau

Zum Auftakt der IT & Business zeichnet sich breiter Zuspruch ab – für den logischen Schritt, das bisherige Messe-Trio DMS EXPO, CRM-expo und IT & Business zur Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen in einer Halle zu vereinen. So das Signal der Pressekonferenz am ersten Tag. In dieser ging Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart, auf die Neuheiten und Highlights der IT & Business ein. Dazu gehören die Sonderschauen Smart Factory, eine SharePoint-Area, der Enterprise Resource Planning (ERP)-Park, ein IT-Sicherheitslabor sowie das von SAP vorgestellte intelligente Weinregal. Bis zum 1. Oktober präsentieren mehr als 300 Aussteller im L-Bank Forum (Halle 1) ihre aktuellen Lösungen und Services, mit denen Unternehmen ihre betrieblichen Abläufe effizient, einfach, sicher und kostengünstig gestalten können. Dazu findet parallel ein anwenderorientiertes Programm mit Anwenderbeispielen, Podiumsdiskussionen und Workshops statt.

Anwenderorientiertes Rahmenprogramm
Im L-Bank Forum sind sämtliche Business-IT-Themen sowohl im Rahmen der Ausstellung als auch innerhalb des Forenprogramms präsent. Schwerpunkte des Forenprogramms bilden vier offene Bühnen, die sich in diesem Jahr erstmals an die unterschiedlichen Zielgruppen im Unternehmen wenden. Geschäftsführer, Betriebs- und IT-Leiter können sich eingehend über ERP, Business Intelligence und IT-Sicherheit informieren. Für Abteilungsleiter aus dem Marketing und Vertrieb stehen umfassende Informationsmöglichkeiten rund um Customer Relationship Management (CRM) und Vertriebsinformationssysteme zur Verfügung. Die Disziplinen Manufacturing Execution System (MES), Personaleinsatzplanung sowie Zeit und Zutritt werden für Produktionsleiter und Personalverantwortliche abgedeckt. Führungskräfte aus Organisation und Verwaltung haben vielfältige Möglichkeiten, sich über Dokumenten- (DMS) und Enterprise-Content-Management (ECM) in all seinen Facetten zu informieren.

IT zum Anschauen
Insgesamt haben die Themen Industrie 4.0 bzw. das Internet der Dinge im Vergleich zum Vorjahr auf der IT & Business an Gewicht gewonnen. Dazu gehören folgende Sonderschauen:

– die “Smart Factory” von ELABO (Stand 1G41), eine Musterfabrik zur vernetzten Produktion
– ein IT-Sicherheitslabor (Stand 1C65) des Fraunhofer IOSB als eine Test- und Simulationsumgebung für die industrielle Produktion
– die Tischkicker-Zelle von Fanuc (Stand 1F64), die Möglichkeiten industrieller Mensch-Maschine-Interaktion abbildet
– ein 3D-Drucker bei der Bechtle GmbH (Stand 1C35), der Konstruktionszeichnungen auf einem Werkstück dreidimensional aufbaut.
– ein “intelligentes Weinregal” bei SAP (Stand 1E51), das Kunden bei der Auswahl eines guten Tropfens unterstützt.

Des Weiteren haben zwei Gemeinschaftsstände auf der diesjährigen IT & Business Premiere. Zum einen ist dies der von der Trovarit AG organisierte ERP-Park (Stand 1C71), an dem sechs Anbieter ihr Produktportfolio neben ERP-Lösungen präsentieren, wie zum Beispiel Warenwirtschaftssysteme, Software für Handel, Fertigung, Logistik und Produktion, webbasierte Systeme sowie Lösungen für das Rechnungswesen. Zum anderen zeigen im Rahmen der “Office 365/SharePoint-Area” (Stand 1A41) acht Partner die komplette Bandbreite von SharePoint – vom Scannen bis hin zur revisionskonformen Archivierung.

Bitkom mit erfreulichen Wachstumsprognosen für die ITK-Branche
Im Anschluss an die Rede von Herrn Kromer kamen die Partnerverbände zu Wort. Bitkom-Vizepräsident Ulrich Dietz gab zunächst einen Überblick zur konjunkturellen Lage der ITK-Branche. Im Rahmen des vom Verband herausgegebenen 47. Konjunkturbarometers gehen rund drei Viertel der befragten Unternehmen im zweiten Halbjahr 2015 von steigenden Umsätzen aus. Dabei wächst der Softwaremarkt mit 5,7 Prozent im Vergleich zu anderen Segmenten überdurchschnittlich. Insgesamt geht der Bitkom von über 155 Milliarden Euro Umsatz mit ITK-Produkten und -Diensten in 2015 aus. Der Bitkom beteiligt sich als fachlicher Träger mit zahlreichen Vorträgen und Podiumsdiskussionen am Forenprogramm und ist darüber hinaus mit dem Hauptstand sowie dem ECM Solutionspark (1B31) auf der IT & Business vertreten

VDMA-Studie belegt erhöhte Investitionsbereitschaft im Maschinen- und Anlagenbau
Professor Claus Oetter, stellv. Geschäftsführer Fachverband Software des VDMA, stellte dann die Ergebnisse der Benchmark-Studie zur IT-Durchdringung und den IT-Kosten im Maschinen- und Anlagenbau vor. Demnach wurden die Mittel für IT-Projekte und Weiterentwicklungen im vergangenen Jahr auf knapp 30 Prozent erhöht. Dabei investiert die Branche unter anderem in CRM-, Business-Intelligence- und E-Business-Systeme. Der VDMA ist auf der IT & Business als ideeller Träger ebenfalls mit einem Gemeinschaftsstand (1D41) vertreten, beteiligt sich mit Podiumsdiskussionen sowie seinem ERP2020 Flashlight am Forenprogramm und richtet weitere Veranstaltungen im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart aus. Außerdem organisiert er täglich Guided Tours zum Thema Industrie 4.0, bei denen die Teilnehmer mit kleinen Bluetooth-Sendern, den iBeacons, ausgestattet sind. Damit haben die Besucher die Möglichkeit, über ihr Smartphone Informationen “im Vorbeigehen” zu erhalten. Die dafür erforderliche App “VDMA Software” steht sowohl im Playstore für Android als auch im App Store als iOS-Variante zum Download zur Verfügung.

VOI erneut mit VOI-Dome präsent
Schließlich zeigte Harald Klingelhöller, Vorstandsvorsitzender des VOI e.V., die Verbandsaktivitäten zur diesjährigen IT & Business auf. Aufgrund der erfolgreichen Premiere in 2014 wird es wieder den VOI-DOME (1B64) geben. Besucher haben täglich die Möglichkeit, an kompakten Kurzseminaren zu den Themen elektronische Rechnungsbearbeitung, Vertragsmanagement sowie Compliance und Standards teilzunehmen. Darüber hinaus ist der Verband als Partner der IT & Business mit einem Gemeinschaftsstand (B51 und B57) präsent.

Einhellig bestätigten die drei Verbandsvertreter, dass sich der Fachkräftemangel in Deutschland als Bremse für weiteres Wachstum auswirkt.

Über die IT & Business:

Die IT & Business ist die Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen im Herbst. Sie vereint in Stuttgart die bisherige IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo in einem starken anwenderfokussierten Konzept. Besucher erhalten branchenübergreifend praxisorientierte Informationen, um ihre Geschäftsprozesse effizienter, einfacher, sicherer und kostengünstiger zu gestalten. Mit digitalen Prozessen und Lösungen aus allen Bereichen der IT erleben sie Schlüsselelemente für sichere Wettbewerbsfähigkeit heute und morgen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren RSS-Feed: http://www.messe-stuttgart.de/it-business/journalisten/pressematerial/t/501/elem/179863/?tx_smedialmsnewsroom_pi1[categories]=3,4,99&tx_smedialmsnewsroom_pi1[events]=90&tx_smedialmsnewsroom_pi1[action]=rss&tx_smedialmsnewsroom_pi1[controller]=PressText

Weitere Informationen, Pressetexte und Fotos finden Sie unter:

www.itandbusiness.de
www.twitter.com/itandbusinessde
www.xing.com/net/itandbusiness
www.youtube.com/itandbusiness
www.facebook.com/ITandBusiness

Firmenkontakt
Landesmesse Stuttgart GmbH
Wolfram Huonker
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
+49 711 18560-2629
+49 711 18560-2460
wolfram.huonker@messe-stuttgart.de
http://www.itandbusiness.de

Pressekontakt
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
+49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Pin It on Pinterest

Share This