Wie sieht die Kunststoffverpackung der Zukunft aus?

Beim dritten Mal ist es Tradition: Zum Internationalen User Meeting wird Aachen erneut zum Zentrum der Qualitätsprüfung für die Kunststoffverpackungsindustrie. INTRAVIS, deutscher Branchenführer in dieser Sparte, lädt zum dritten Mal Kunden und Interessenten aus verschiedenen Nationen zum Gedankenaustausch ins Hotel Pullman Aachen Quellenhof ein. Dabei zeigt er nicht nur die neuesten Entwicklungen optischer Qualitätsprüfung, sondern auch, was die Zukunft bringt.

Zu den dauerhaften Herausforderungen der Branche gehört es, ihre Produktion an die aktuelle Gesetzgebung auf nationaler und europäischer Ebene anzupassen. Wichtige Elemente davon sind etwa Vorschriften zu Recycling oder zu Schadstoffemissionen. Hinzu kommt der aktuelle Trend, Plastiktüten im Einzelhandel immer mehr einzuschränken. Wie geht die Kunststoffverpackungs-industrie damit um und welche Anforderungen sind von politischer Seite künftig zu erwarten? Zu diesem Thema wird Prof. Dr. Otto Appel von der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburgh (OTH) und Organisator der PETnology, einen Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion halten.

Internationaler Austausch

“Es freut uns, dass das Internationale User Meeting weiterhin sehr gut angenommen wird und mittlerweile in der Branche etabliert ist”, erklärt Dr. Gerd Fuhrmann, Geschäftsführer von INTRAVIS. “Es bietet allen Teilnehmern Gelegenheit, außerhalb des operativen Alltags Anregungen auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und Inspirationen bei Vorträgen zu sammeln.” Die steigende Beliebtheit ist zahlenmäßig ablesbar: Bereits jetzt haben sich mehr Teilnehmer als je zuvor angemeldet. Zudem wird das Meeting zunehmend zum Treffpunkt von Entscheidern in der Branche. So werden unter den Besuchern unter anderem Vertreter von Global Playern wie Husky, Netstal und Coca Cola erwartet.

Technische Neuentwicklungen

Als besonderes Highlight zeigt INTRAVIS vor Ort und in einer späteren Betriebsbesichtigung technische Innovationen, die zur Lösung künftiger Branchenherausforderungen beitragen. Dazu gehört etwa die Software IntraVisualizer, die Produktionsdaten so aufbereitet, dass sie dem Operator als übersichtliche Grafik angezeigt werden. Zudem lassen sich die jeweiligen Statistiken verschiedener Parameter, Zeiträume, Chargen und auch Kavitäten anzeigen. Weiterhin zeigt die Software Trends in der Produktion auf, die zu künftigen Fehlern führen könnten – der User hat nun die Möglichkeit, rechtzeitig einzugreifen und dadurch Ausschuss zu vermeiden. Ein weiteres Beispiel ist der ganz neu entwickelte LayerWatcher. Er misst Schichtdicken in opaken und transluzenten Preforms – und das optisch und somit zerstörungsfrei.

4. User Meeting 2017

Das Internationale User Meeting ist eine fortlaufende Veranstaltungsreihe, die Experten und Praktikern aus aller Welt Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch gibt. Sie findet in einem Turnus von etwa 18 Monaten in Aachen statt – der nächste Event ist für das Frühjahr 2017 geplant.

About INTRAVIS
INTRAVIS is a world market leader for vision inspection systems in the plastic packaging industry. With their headquarters and production facility in Aachen, Germany, the owner-operated business with more than 170 employees provides well over 20 years of experience in vision quality inspection. INTRAVIS is represented through subsidiaries as well as sales and service points worldwide.

Kontakt
INTRAVIS GmbH
Jan Uphues
Rotter Bruch 26a
52068 Aachen
+49 (241) 9126-0
+49 (241) 9126-100
jan.uphues@web.de
www.intravis.de

Pin It on Pinterest

Share This