Die Tuinbouw Relatiedagen (Gartenbau-Unternehmertage) in Venray nahe Venlo (24. bis 26. November) sind eine etablierte Fachmesse für Profis aus Garten- und Landschaftsbau, Freiland- und Gewächshausanbau sowie Baumschulen.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit: Gartenbaumesse für Spezialisten aus Deutschland und den Niederlanden

Die Tuinbouw Relatiedagen (Gartenbau-Unternehmertage) in Venray sind eine etablierte Fachmesse.

Der wirtschaftliche Austausch zwischen den Niederlanden und Deutschland, und hierbei vor allem Nordrhein-Westfalen, ist sehr gut. 25 Prozent des gesamten niederländischen Exports geht nach Deutschland, und allein Waren im Wert von 40 Milliarden werden nach Nordrhein-Westfalen verkauft – mehr als in die sogenannten BRIC-Staaten. Das Bundesland ist Handelspartner Nummer eins des Königreichs. Da ist es kein Wunder, dass auch Fachveranstaltungen und -messen regelmäßig grenzüberschreitend stattfinden und dass Aussteller und Besucher aus beiden Ländern ganz selbstverständlich solche Möglichkeiten nutzen, sich zu präsentieren, zu informieren und sich zu vernetzen.

Ein Beispiel für einen solchen internationalen Ansatz sind die Tuinbouw Relatiedagen (Gartenbau-Unternehmertage) in Venray. Sie stellen jedes Jahr die zentrale Plattform für Fachleute aus allen Bereichen rund um den Gartenbau aus dem Südosten der Niederlande sowie aus Deutschland und Belgien dar. Ausrichter ist das renommierte niederländische Messe- und Eventunternehmen Evenementenhal: Seit fast 20 Jahren aktiv, organisiert der Event- und Messespezialist dort an drei Standorten in Hardenberg, Gorinchem und Venray mehr als 150 Veranstaltungen pro Jahr – und das auf einer Fläche von insgesamt 110.000 Quadratmetern.

“Mit den Tuinbouw Relatiedagen richten wir eine Fachmesse aus, auf der alle Segmente aus der Welt des Gartenbaus ausführlich präsentiert werden. Auch die Baumzucht ist im November wieder Teil der Gartenbaumesse”, sagt Projektmanager Ramon Schlepers. Er ist mit seinem Team für die Tuinbouw Relatiedagen verantwortlich, die vom 24. bis 26. November zum sechsten Mal im Messezentrum Venray bei Venlo und nahe der deutsch-niederländischen Grenze stattfinden. Das macht die Fachmesse zu einer bedeutenden grenzüberschreitenden Veranstaltung, an der jedes Jahr auch viele Aussteller aus Deutschland teilnehmen – jedes zehnte Unternehmen stammt aus Deutschland.

Evenementenhal hat Venray nicht zufällig als Location ausgewählt. “Der Südosten der Niederlande formt gemeinsam mit dem Westen von Deutschland ein großes Gartenbau-Gebiet in Europa. Dort wollen wir aktiv sein und für die Profis der Branche einen einzigartigen Treffpunkt für den Gewinn und Austausch von Wissen bieten. Dass und das gelingt, zeigen unsere Zahlen. Wir sind regelmäßig ausgebucht und zählen bei jeder Auflage mehrere tausend Fachbesucher”, sagt Marjolein Knaap, ebenfalls im Projektmanagement für die Tuinbouw Relatiedagen tätig. Schon jetzt sind mehr als 85 Prozent der Standplätze belegt, einige freie Flächen sind aber noch verfügbar (http://booking.evenementenhal.nl/nl/tuinbouw-relatiedagen/venray).

Die Tuinbouw Relatiedagen Venray sind nicht nur eine Fachmesse, sondern auch eine Entscheidermesse. Laut Studien des Veranstalters sind mehr als 70 Prozent der Besucher Geschäftsführer, Betriebsleiter und Manager, sodass die Gartenbau-Unternehmertage die perfekte Plattform für Produzenten und Dienstleister sind, sich und die eigenen Lösungen einem speziellen Fachpublikum zu präsentieren.

Neben dem Garten- und Landschaftsbau in allen seinen Facetten richten sich die Tuinbouw Relatiedagen auch an Profis aus dem Freiland- und Gewächshausanbau sowie Baumschulen. “Zudem besteht unsere Messe nicht nur aus den Ständen der Aussteller. Wir legen auch Wert auf interaktive Elemente und haben deshalb auch Demonstrationen und Lesungen in unser Programm aufgenommen”, betont Projektmanager Ramon Schlepers.

Auch die Aussteller sind mit der Veranstaltung mehr als zufrieden. “Die Gartenbau-Unternehmertage Venray finden in unserer unmittelbaren Umgebung, sozusagen fast in unserem “Hinterhof” statt. Dies gibt uns die Gelegenheit, unser Unternehmen in unserer Region zu präsentieren, und wir haben zudem die Möglichkeit, viele bestehende Geschäftspartner aus dieser Region in einer ungezwungenen Atmosphäre zu treffen”, sagt Ruud Knorr, Geschäftsführer von Veiling Rhein-Maas.

Evenementenhal ist für seinen Full-Service-Ansatz bekannt. Bei den Tuinbouw Relatiedagen Venray gehören unter anderem kostenloses Catering für Aussteller und Besucher, der hochwertige Standbau sowie kostenfreies Parken. “Die Aussteller der Tuinbouw Relatiedagen haben die Möglichkeit, Besucher durch uns einladen zu lassen. Sie können also Adressen anliefern und wir laden ihn ihrem Namen ein. Alle Fachbesucher erhalten freien Eintritt”, sagt Marjolein Knapp.

Über Evenementenhal

Die niederländische Evenementenhal Holding B.V. wurde 1994 gegründet und ist heute an drei Veranstaltungsstandorten in den Niederlanden aktiv: Messe Hardenberg, Messe Gorinchem und Messe Venray. Insgesamt stehen 110.000 Quadratmeter für unterschiedliche Veranstaltungen, zum Beispiel Fachmessen, Konzerte, Kongresse oder auch Betriebsfeiern, zur Verfügung. Insgesamt organisiert Evenementenhal mehr als 150 Messen pro Jahr. Mit den Tuinbouw Relatiedagen Venray richtet sich das Unternehmen grenzüberschreitend an Profis aus Garten- und Landschaftsbau, Freiland- und Gewächshausanbau sowie Baumschulen; jeder zehnte Aussteller stammt aus Deutschland. Die Messe findet in diesem Jahr zum sechsten Mal statt und zählt traditionell mehrere tausend Fachbesucher vor allem aus den Niederlanden, Deutschland und Belgien. Weitere Informationen im Internet: www.evenementenhal.nl/gartenbau

Kontakt
Evenementenhal
Janine Dünnewind
De Voorde 30
5807 EZ Venray
02151
9639016
j.duennewind@messe-hal.de
www.evenementenhal.nl

Pin It on Pinterest

Share This