Allein auf einem Kongress und danach keine Lust allein zu sein? Oder du planst eine Party auf einer Yacht, bei der jeder deiner Geschäftspartner unvergesslichen Spaß haben soll? In welcher Situation auch immer du gerade stecken magst, wenn du auf der Suche nach erstklassigen Escortmädchen bist, kann man viel falsch machen. Ich weiß, wovon ich rede. Ich habe bereits mehr als zwanzig Escortagenturen in den letzten drei Jahren ausprobiert. Und manche waren ok, manche gingen gar nicht und nur ganz wenige boten das, was man sich wirklich gewünscht hat.

Also worauf kannst du achten, wenn du als Neuling zum ersten Mal nach einer guten Begleitagentur Ausschau hältst? Vergiss die Werbung in Telefonbüchern oder auf Erotikportalen. Google einfach und schau dir die ersten zehn Ergebnisse an. Eine Webseite, die so billig aussieht, als hätte sie jemand in einer Stunde gebastelt, spricht nicht von einer renommierten Vermittlungsagentur. Denn gute Escortdamen verdienen gutes Geld und das sollte eine seriöse Agentur in dem Online-Auftritt zu investieren wissen.

Oft habe ich auch erlebt, dass die Seite ganz ok war, aber die Mädchen so schlecht fotografiert waren, dass man die Figur nicht genau erkennen konnte. Daher erlebte ich auch manch unangenehme Überraschung. Schau dir also jedes Foto ganz genau an. Ist vielleicht retuschiert oder nur mit dem Handy fotografiert worden? Passt die Bildbeschreibung zum Foto (Haarfarbe soll blond sein, aber auf dem Foto ist sie brünett)? Dann Finger weg! Ich wünsche wirklich keinem Mann all diese Enttäuschungen durchzuleben, die ich gemacht habe.

Wirken die Bilder dagegen professionell und authentisch, sieht die Sache schon anders aus. Hier hat jemand Geld in die Hand genommen und das sollte man von einer seriösen Begleitagentur, die authentische Mädchen ab 2.000 Euro für ein Übernachtungsdate anbietet, auch erwarten können. Ich kann euch Ivana Models High Class Escort als gutes Beispiel empfehlen. Die Bilder auf der Seite könnten aus dem Playboy Magazin stammen. Erotisch, stilvoll und niemals billig. Und es wird nicht zu viel versprochen. Das weiß ich aus erster Hand, da ich bei Ivana schon fünf Mädchen ausprobiert habe. Ich kann mich immer noch nicht entscheiden, ob ich eine davon nochmal buche oder wieder eine andere ausprobiere. Hier hat man wirklich die Qual der Wahl, sag ich euch. Vielleicht nehme ich nächstes Mal einfach zwei Girls gleichzeitig.

Sieht man hingegen alles auf den Bildern und damit meine ich nicht nur das Geschlechtsteil, sondern auch das volle Gesicht, solltet ihr ebenfalls Abstand nehmen. Eine echte Studentin, die nebenbei ein paar Euros als Escort verdient, wird sicherlich niemals ihre wahre Identität online jedermann zur Schau stellen. Hierbei muss es sich also um eine Prostituierte handeln. Und auf solche kann ein Gentleman wie du und ich es sind, gut verzichten.

Also nur wenn du ein wirkliches gutes Bauchgefühl beim Besuch der Webseite habt, solltest du Kontakt aufnehmen. Was, es gibt nur eine E-Mail-Adresse? Entschuldige, mein Freunde, aber wie seriös kann das schon sein? Ein Service, der diskret professionell arbeitet, steht zu seiner Leistung auch per Telefon und zwar täglich. Die Hormone machen schließlich auch niemals Feierabend.

Und zuguterletzt möchte ich euch noch einen Tipp geben. Genießt euer Date in vollen Zügen, denn was für die Mädchen gilt, gilt auch für euch: Nichts muss, alles darf. Hauptsache alle haben Spaß.

Euer Eric

Mehr auf https://ivana-models-escortservice.de