Die Prognosen der Energie-Experten

EEG-Umlage 2016: Wie hoch wird sie ausfallen?

Dossier EEG-Umlage 2016: Infografiken und Charts

Die Bekanntgabe der EEG-Umlage für 2016 wird mit Spannung erwartet, denn obwohl 92 Prozent der Deutschen den Ausbau der erneuerbaren Energien unterstützen, kommt beim Thema EEG-Umlage Unmut auf. Stromkunden beklagen die Höhe der Umlage, Verbraucherschützer kritisieren die ungerechte Verteilung und Industrieunternehmen warnen vor Arbeitsplatzverlusten. Die Prognosen der Energie-Experten zur Entwicklung der Umlage für das kommende Jahr gehen weit auseinander, wie aktuelle Recherchen des Informationsdienstes Strom-Report ergeben.

Zahlen, Entwicklungen und Prognosen zur EEG-Umlage 2016 (http://strom-report.de/eeg-umlage/)

Steigt sie 2016 oder wird sie sinken? Diese Frage beschäftigt private Verbraucher und Unternehmer gleichermaßen, denn die EEG-Umlage hat aktuell einen Anteil von 21,4 Prozent am Strompreis.

Seit Beginn des Jahres verzeichnet das EEG-Konto Milliarden-Überschüsse trotz Spitzenwerten bei der Ökostromerzeugung. Ob deshalb die EEG-Umlage für 2016 sinken wird, bleibt abzuwarten.

Die Energie-Experten der Denkfabrik Agora Energiewende gehen für das kommende Jahr von einem Anstieg der EEG-Umlage aus. “Es sieht derzeit so aus, als ob die EEG-Umlage um etwa 0,3 Cent/kWh steigen wird”, sagte Agora-Direktor Patrick Graichen beim “Deutschen Energiekongress” in München. Der Anstieg auf etwa 6,5 Cent/kWh könne trotz des gut gefüllten Umlagekontos eintreten, da der Börsenpreis für Strom deutlich gesunken sei. In ihrem Langfrist-Szenario halten die Analysten eine Gesamtsteigerung zwischen 1 und 2 Cent bis 2023 für wahrscheinlich. Dann soll die Umlage ihren Gipfel erreicht haben und bis 2035 deutlich unter heutiges Niveau sinken.

Die Analysten der vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, Tennet und TransnetBW erwarten in ihrer Mittelfrist-Prognose eine EEG-Umlage für 2016 zwischen 5,66 und 7,27 Cent je Kilowattstunde. Im mittleren Trendszenario beträgt die Umlage 6,5 Cent.

Der neue EEG-Umlagesatz wird von den Netzbetreibern jeweils zum 15. Oktober für das Folgejahr bekannt geben und ergibt sich aus einer Prognose der Einnahmen und Ausgaben für das kommende Jahr. Auch der Saldo des EEG-Kontos wird berücksichtigt und ein Puffer als Liquiditätsreserve eingerechnet.

Der Strom-Report liefert als unabhängiger Informationsdienst Infografiken und Statistiken zu den Daten, Fakten und Entwicklungen auf dem Energiemarkt. Er bietet einen Überblick über die neuesten Entwicklungen und einen Rückblick auf die wesentlichen Ereignisse der letzten Jahre – vom Stand der Energiewende bis hin zudenStrompreisen. Aktuell und kompakt.

Die Texte, Statistiken und Infografiken des Strom-Reports stehen unter der Creative Commons Lizenz zur freien Verfügung.

Kontakt
Strom-Report.de
Linda Marie Holm
Wichmannsdorfer Straße 16
23946 Boltenhagen
03057702452
lmholm@strom-report.de
http://strom-report.de

Pin It on Pinterest

Share This