DIS AG in Leipzig rückt das Thema Mitarbeitersuche und -bindung in den Fokus und stellt innovative Lösungsansätze vor

Teilnehmer beim Workshop “FINDEN UND BINDEN” in Leipzig.

– Personaldienstleister lud gemeinsam mit dem Career Service der Universität Leipzig zum Workshop “FINDEN UND BINDEN” ein
– Rund 55 Personalentscheider mittelständischer Unternehmen tauschten Erfahrungen aus
– “Betriebe suchen nach Wegen, heute und in Zukunft qualifizierte Mitarbeiter langfristig zu gewinnen”, so Niederlassungsleiterin Katja Teichert

Leipzig, 30. September 2015 – Die Mitarbeitersuche und -bindung wird für Unternehmen in Deutschland zu einer immer größeren Herausforderung – Stichwort demografischer Wandel. Wie speziell die besonders betroffenen mittelständischen Betriebe diesem begegnen können, zeigte der Workshop “FINDEN UND BINDEN” am vergangenen Donnerstag (24. September) in der Universität Leipzig auf. Die DIS AG, einer der führenden Personaldienstleister in Deutschland, hatte gemeinsam mit dem Career Service der Hochschule zu der Veranstaltung eingeladen. Und das Interesse war groß: Rund 55 Personalentscheider nutzten die Gelegenheit, sich zu informieren und über ihre Erfahrungen auszutauschen.

“Uns war es wichtig, den Dialog zwischen Hochschule und Wirtschaft in der Region zu fördern und auch kontrovers über Wege und Lösungsansätze zur Mitarbeiterbindung zu diskutieren”, fasst Katja Teichert, Niederlassungsleiterin des Geschäftsbereichs Information Technology der DIS AG in Leipzig, zusammen. Und so brachten die Teilnehmer ihre Meinungen und Alltagserfahrungen in die Workshops zu den Teilbereichen “Finden” und “Binden” ein, die Teichert und Katrin Saure, Mitarbeiterin des Career Services an der Universität Leipzig, moderierten. Die angesprochenen Themen reichten von der Vielschichtigkeit der neuen Zielgruppen im Bewerbermarkt und ihrer Ansprache bis hin zu der Rolle der Führungskraft und der Attraktivität von Arbeitgebermarken.

Nach einem Grußwort von Prof. Dr. Ulrich Eisenecker, Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, der hierbei an die aktive Kooperation zwischen Hochschule und Wirtschaft appellierte, beleuchtete Prof. Dr. Peter M. Wald von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig in einem Impulsvortrag das Thema zudem aus Sicht des Personalmanagement-Experten. “Die erfolgreiche Gewinnung von Mitarbeitern hängt zunehmend davon ab, inwieweit die konkreten Erwartungen der Zielgruppe berücksichtigt werden. Unternehmen sollten diese Erwartungen sowohl bei der Gestaltung der Bewerbungsprozesse als auch beim Onboarding neuer Mitarbeiter beachten”, so Prof. Wald. “Dies gelingt zum Beispiel durch umfangreiche Informationen während der Bewerbungsphase oder durch Mentoring-Programme für neue Kollegen.” Auch für eine langfristige Bindung von Mitarbeitern konnte er den Teilnehmern Empfehlungen geben: “Der Aufbau einer wertschätzenden Beziehung zwischen Unternehmen und Beschäftigten ist hierfür immer die Basis. Hinzu kommt die Berücksichtigung auch der persönlichen Ziele der einzelnen Mitarbeiter.”

Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung war die Vorstellung des Start-ups PREPARO GmbH, das sich im August 2015 als eines von sieben Unternehmen von rund 600 Bewerbern für das Förderprogramm “Microsoft Accelerator” qualifizieren konnte. Die beiden jungen Gründer Thomas Paucker und Benjamin Maischak machten mit ihrer Lösung zum mobile recruiting deutlich, dass die neuen Generationen Y und Z hier völlig neue Anforderungen an die Arbeitgeber stellen, was Schnelligkeit und Transparenz des Bewerbungsprozesses betrifft.

“Das große Interesse an der Veranstaltung zeigt, dass mittelständische Betriebe die Herausforderung erkannt haben und nach Wegen suchen, heute und in Zukunft qualifizierte Mitarbeiter langfristig zu gewinnen. Das spüren auch wir als Personaldienstleister, der auf den Bereich der Fach- und Führungskräfte spezialisiert ist. Immer mehr Unternehmen setzen bei der Rekrutierung auf unsere Expertise und Erfahrung”, sagt Niederlassungsleiterin Katja Teichert. “Da sich die Bedingungen am Arbeitsmarkt so schnell sicher nicht ändern werden, können wir uns gut vorstellen, mit der Veranstaltung ‘FINDEN UND BINDEN’ regelmäßig verschiedene Aspekte in den Blick zu nehmen und zum Erfahrungsaustausch einzuladen.”

Bildmaterial:
Das nachfolgende Bildmaterial steht Ihnen unter folgenden Links als Download zur Verfügung:

Link: https://www.flickr.com/photos/dis-ag/21643900378/in/dateposted-public/

Bildunterschrift:
Katja Teichert, Niederlassungsleiterin des Geschäftsbereichs Information Technology der DIS AG in Leipzig, moderierte den Workshop “FINDEN UND BINDEN”, der das Thema Mitarbeitersuche und -bindung vor dem Hintergrund des demografischen Wandels in den Mittelpunkt rückte.
© DIS AG/Career Service Universität Leipzig

Link: https://www.flickr.com/photos/dis-ag/21644864809/in/dateposted-public/

Bildunterschrift:
Die Leipziger Niederlassung der DIS AG lud gemeinsam mit dem Career Service der Universität Leipzig zum Workshop “FINDEN UND BINDEN” ein. Das Interesse war groß: Rund 55 Personalentscheider nutzten die Gelegenheit, sich zu informieren und über ihre Erfahrungen auszutauschen.
© DIS AG/Career Service Universität Leipzig

Der Abdruck ist unter Angabe der Quelle “DIS AG/Career Service Universität Leipzig” honorarfrei.

Weitere Informationen zur DIS AG erhalten Sie unter www.dis-ag.com.

Die DIS AG gehört zu den größten Personaldienstleistern in Deutschland. Als Marktführer in der Überlassung und Vermittlung von Fach- und Führungskräften hat sie sich auf die Geschäftsfelder Finance, Industrie, Information Technology, Office & Management, Engineering und Outsourcing & Consulting spezialisiert. Im Geschäftsfeld Engineering werden die Dienstleistungen durch das Tochterunternehmen euro engineering AG (100%) erbracht. Rund 8.500 Mitarbeiter arbeiten in 138 Niederlassungen für die DIS AG. Zum Konzern gehören weiterhin: DIS Consulting GmbH, DIS Interim Management GmbH, Lee Hecht Harrison Deutschland GmbH, Personality IT GmbH und Badenoch & Clark. Nach einer Umfrage des “Great Place to Work” Instituts und des Handelsblattes zählt die DIS AG mit Platz 4 zu “Deutschlands besten Arbeitgebern 2015”.

Firmenkontakt
DIS AG
Maike Buchholz
Niederkasseler Lohweg 18
40547 Düsseldorf
0211 – 53 06 53-987
maike.buchholz@dis-ag.com
http://www.dis-ag.com

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Alexandra Bernd
Grafenberger Allee 368
40547 Düsseldorf
0211 – 88 27 36 15
alexandra.bernd@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pin It on Pinterest

Share This