Das Multitalent Holz erlebt eine Renaissance

(Mynewsdesk) Im Rahmen des erstmalig stattfindenden Branchentreffs „Hol‘s Holz“, begleitet von interessanten Workshops und einer kleinen Ausstellung „Markt der Möglichkeiten“, präsentieren wir Ihnen die Innovationen rund ums Holz.

Forscher aus Halle wollen mit „BioUD-Tapes“ künftig auch tragende Teile im Auto aus Zelluloseregenerat-Fasern herstellen.

Spielzeugautos aus Holz sind etwas Feines. Sie halten ewig, verkraften Kratzer und bringen unsere Kinder in Schwung. Für Papa wären Autos aus Holz allerdings nichts: zu schwer, zu brüchig, eine Katastrophe in der CO2-Bilanz. Das könnte sich bald ändern. Die Forscher des Fraunhofer-Instituts für Werkstoffmechanik in Halle (IWM) arbeiten an einem Werkstoff, der Fasern aus Holz enthält und Bauteile aus Metall ersetzen soll. Gleichzeitig entwickeln und testen sie im Fraunhofer-Pilotanlagenzentrum in Schkopau Anlagen, die in der Lage sein sollen, den neuen Werkstoff großtechnisch zu verarbeiten.

„Nur dann ist er auch attraktiv für die Automobilindustrie“, erklärt Claudia Möhl. Gemeinsam mit ihren Kollegen versucht die Ingenieurin, die Holzfasern zu Hochleistungsbaustoffen zu verarbeiten. Wobei der Begriff Holzfaser unpräzise ist. „Wir nutzen Zelluloseregenerat-Fasern, kurz CRF. Dabei wird Holz in seine chemischen Bestandteile zerlegt und neu zusammengesetzt“, erklärt die 35-Jährige, die sich schon im Studium für die Naturfasern begeisterte.

CRF sind endlos – darin unterscheiden sie sich von Holzfasern, aber auch von Naturfasern wie Hanf oder Flachs. Sie zählen wegen der chemischen Modifizierung zu den synthetischen Fasern. Die Stars sind hier Glas- und Karbonfasern, aber CRF können in bestimmten Bereichen durchaus mit ihnen mithalten. Dank der Endlosfasern lassen sie sich leicht in bestehende Produktionsprozesse einbinden. „Unsere Faser dehnt sich allerdings mehr als eine Glasfaser und wird bei anderen Temperaturen in Kunststoffe eingebracht“, gibt Möhl Beispiele für Fragen, die bei der Verarbeitung neu beantwortet werden müssen.

Wie funktionieren die BioUD-Tapes? Was ist das Besondere an Ihnen? Diese Informationen finden Sie mit einem Klick hier

Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/img/pressreleases/das-multitalent-holz-erlebt-eine-renaissance-1236629) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (http://www.mynewsdesk.com/de/img).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/eq6vin

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/das-multitalent-holz-erlebt-eine-renaissance-23838

Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.: http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/wir-ueber-uns

Kontakt
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Mandy Bunge
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
+49 391 568 99 73
mandy.bunge@img-sachsen-anhalt.de
http://shortpr.com/eq6vin

Pin It on Pinterest

Share This