Trinkwasserfilterung und Wasserenthärtung

Damit der Kaffee noch besser schmeckt

Morgens duschen, am Abend den Abwasch erledigen oder zwischendurch einen Kaffee trinken: Durchschnittlich 122 Liter Trinkwasser verbraucht ein Bundesbürger täglich. Die Qualität des am besten kontrollierten Lebensmittels gilt als gut bis sehr gut. Doch gerade auf den letzten Metern des langen Wegs vom Wasserwerk bis zum Wasserhahn im Haushalt gelangt so mancher unerwünschte Schmutz, wie beispielsweise Rostteilchen oder Sandkörner, ins Trinkwasser. Dies ist nicht nur aus hygienischer Sicht bedenklich, sondern kann auch Schäden an Haushaltsgeräten und Armaturen verursachen und im schlimmsten Falle sogar zum Rohrbruch führen.

Der Einsatz eines Trinkwasserfilters schafft hier Abhilfe, denn er verhindert, dass Fremdpartikel und Verunreinigungen von außen über die Rohrleitungen in die Hausinstallation eindringen. Eine Auswahl qualitativ hochwertiger Fein- und Rückspülfilter finden Verbraucher auf dem Internetportal www.selfio.de.

Dabei stellen Feinfilter die einfachste Variante eines Trinkwasserfilters dar. Hier erfolgt der Reinigungsvorgang durch den Wechsel des Filtereinsatzes, womit die ursprüngliche Durchlassweite wieder hergestellt wird. Aus hygienischen Gründen ist ein Austausch des Filtereinsatzes mindestens alle sechs Monate erforderlich. Bei vorher nachlassendem Wasserdruck aufgrund zunehmender Verschmutzung sollte dieser Wechsel umgehend vorgenommen werden. Bei Rückspülfiltern entfällt der Austausch des Filtereinsatzes. Sie werden stattdessen mit gefiltertem Trinkwasser gespült, wobei die im Filter zurückgehaltenen Partikel mit dem Wasser ins Freie gespült werden. Aus hygienischen Gründen ist eine Rückspülung unabhängig vom Verschmutzungsgrad ebenfalls mindestens alle sechs Monate erforderlich.

Neben Verunreinigungen durch Feststoffe kann darüber hinaus auch zu hartes Wasser Probleme verursachen und zur Verkalkung von Rohrleitungen und Haushaltsgeräten sowie unschönen Ablagerungen an Armaturen führen. Dem kann man mit dem Einbau einer Wasserenthärtungsanlage vorbeugen. Durch das Verfahren des Ionenaustausches sorgen Selfio-Enthärtungsanlagen dafür, dass die Härtebildner Magnesium und Calcium aus dem Trinkwasser entfernt und Rohre und Geräte so vor Verkalkung geschützt werden.

Alle Produkte sind nach den Richtlinien des DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e. V.) zugelassen und können durch einen Fachmann ohne großen Aufwand installiert werden.
Weitere Informationen zum Thema Wasseraufbereitung unter www.selfio.de.

Linz, im Oktober 2015

Selfio GmbH ist ein Anbieter hochwertiger Produkte aus den Bereichen Heizung, Lüftung
und Sanitär. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf dem Vertrieb von Fußbodenheizungen,
Wohnungslüftungsanlagen, solarthermischen Anlagen sowie Gas- und Ölheizungen,
Wärmepumpen, Kamin- und Pelletöfen, Schornsteinen, Sanitärprodukten und Pumpen an
Heimwerker und Selberbauer. Basierend auf langjähriger Erfahrung in der Heizungs- und
Lüftungsindustrie bietet Selfio professionelle Unterstützung sowohl bei Neubau als auch
bei Sanierung. Sämtliche Produkte werden direkt und hauptsächlich online vertrieben.
Gleichzeitig bietet Selfio den Kunden kostenlose Beratung und umfassenden Service mit
genauen Anleitungen, um ihnen das Heimwerkern zu erleichtern.

Firmenkontakt
Selfio GmbH
Katja Dehmel
Linzhausenstraße 8
53545 Linz am Rhein
+49 2224 123 765-30
+49 2224 123 7655
l.wagner@headware.de
www.selfio.de

Pressekontakt
Headware GmbH
Lutz Wagner
Dollendorfer Straße 34
53639 Königswinter
02244-9208-25
l.wagner@headware.de
http://www.headware.de

Pin It on Pinterest

Share This