Cotonea Kaufvertrag rettet Bio-Baumwollernte in Kirgistan

Baumwoll-Ernte im Biofarmers-Projekt, Kirgistan (Foto: Klaus J.A. Mellenthin)

Mit einem Vor-Vertrag über den Kauf von 100 Tonnen kirgisischer Bio-Baumwolle aus der Ernte 2015, die eben erst begonnen hat, macht Cotonea den Weg frei für eine Zwischenfinanzierung durch kirgisische Banken. Damit ist die erste biologisch und fair produzierte Baumwolle dieser Saison aus Kirgistan gesichert.

Probleme, mit denen sich andere Hersteller nicht auseinandersetzen müssen, hatte zum wiederholten Male Roland Stelzer, Inhaber der Bio-Baumwollmarke Cotonea, zu lösen. Seine Rohbaumwolle bezieht er nicht auf dem weltweiten “Spotmarkt” zu günstigsten Preisen, sondern aus eigenen Projekten, für deren Entwicklung er in die Verantwortung geht.

Die Bauern dort erhalten sofort bei Anlieferung der Ernte ihr Geld von der kirgisischen Betreibergesellschaft “Biofarmers” – einschließlich der Bio- und Fair-Aufschläge. “Biofarmers” entkörnt die Baumwolle und verkauft sie weiter an Produzenten oder Händler. Die Zwischenfinanzierung bis dahin sollte eine kirgisische Bank übernehmen, aber der Vertrag ist in letzter Minute geplatzt – dabei ist die Ernte in vollem Gang.

Die Zusendung von Handmustern der Baumwolle und zwei Telefonate genügten: Roland Stelzer ließ einen Vorvertrag über die Abnahme von 100 Tonnen übermitteln, die Bank in Kirgistan akzeptierte diesen als Sicherheit und übernimmt nun doch die Zwischenfinanzierung. “Die ersten Handmuster der neuen Ernte sehen hervorragend aus, sie sind das Beste, was wir aus Kirgistan bisher gesehen haben. Die Fasern sind sehr fest und lang, bei akzeptabler Feinheit. Die ist einfach begrenzt, was am dortigen Saatgut liegt und nicht veränderbar ist”, freut sich Stelzer. Als versierter Baumwollkenner weiß er, dass die Bettwäsche, die er daraus herstellen lässt, sehr gute Qualität haben wird.

Bio-Bettwäsche, Bio-Kleidung und Bio-Frottierwaren – schön, gesund, ökologisch und fair – gibt es bei Cotonea (http://www.cotonea.de)

Seit Gründung der Baumwollweberei Gebr. Elmer & Zweifel im Jahr 1855 im baden-württembergischen Bempflingen begleitet die Naturfaser Baumwolle das Unternehmen. Noch bis Anfang 2003 produzierte man mit 160 Mitarbeitern fast ausschließlich Baumwollartikel für medizinische Zwecke sowie technische Gewebe für die Automobilindustrie.

Neben technischen Textilien konzentriert sich das Unternehmen heute auf biologisch angebaute Baumwolle und die Produktion von Heim- und Haustextilien und Oberbekleidung. Seit 2003 werden Bett- und Badwäsche, Bettwaren und Babywäsche sowie Bekleidung aus eigenen Bio-Baumwollprojekten unter der Marke Cotonea hergestellt und vertrieben.

Firmenkontakt
Cotonea – Elmer & Zweifel GmbH & Co KG
Hannelore Ohle
Auf dem Brühl 1-9
72658 Bempflingen
07123 9380-0
info@cotonea.de
www.cotonea.de

Pressekontakt
indivisio
Hannelore Ohle
Hohnerstr. 25
70469 Stuttgart
0711 75881374
hannelore.ohle@indivisio-pr.de
indivisio-pr.de