Die gesetzliche Rentenversicherung zahlt erst nach fünf Berufsjahren in vollem Umfang

Beim Berufseinstieg an Morgen denken

Die Berufsunfähigkeitsversicherung schützt vor finanziellen Folgen sportlicher Gefahren. Foto: HUK

Vom ersten selbstverdienten Geld in den Urlaub: Michaels Traum vom Biken quer durch Europa wird wahr, doch das Erwachen ist bitter. Er stürzt und kommt schwer verletzt ins Krankenhaus. Ob er jemals wieder in seinem erlernten Beruf als Ingenieur arbeiten kann, ist fraglich. Was der junge Mann nicht wusste, als er losfuhr: Seine Ansprüche auf eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente sind in den ersten Jahren stark eingeschränkt. Auch Junge Beamte erwerben frühestens nach fünf Dienstjahren Versorgungsansprüche. – Noch länger brauchen Studenten, bis sie den vollen Schutz der gesetzlichen Rentenversicherung erlangen. Während ihres Studiums sind sie allein durch die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Und die Fünfjahresregelung beginnt für die meisten erst nach dem Studium, wenn sie anfangen zu arbeiten.

Absichern können sich Berufseinsteiger und Studenten nur privat durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung. In der Regel beginnen die Rentenzahlungen bei einer 50-prozentigen Berufsunfähigkeit. Wer berufsunfähig wird, steht häufig noch vor einem anderen Problem: Er kann nur schwer für sein Alter vorsorgen. Schließen lässt sich diese Versorgungslücke, wenn man die Berufsunfähigkeits-Versicherung mit einer Renten- oder Lebensversicherung kombiniert. Für Beamte ist eine Dienstunfähigkeitsversicherung die passende Wahl. Sie leistet, wenn der Beamte seinen Dienst nicht mehr ausüben kann.

Im Falle der Berufs- bzw. Dienstunfähigkeit fließt dann nicht nur eine monatliche Rente, sondern die Berufs- bzw. Dienstunfähigkeitsversicherung übernimmt zudem die Beiträge für die Renten- oder Lebensversicherung. Das heißt: Der Versicherungsschutz bleibt in vollem Umfang erhalten und auch die Altersvorsorge ist damit gesichert.

Unverzichtbar: der Blick in die Bedingungen
Einstiegsgehälter sind in der Regel nicht sonderlich hoch. Deshalb räumen manche Versicherer ihren jungen Kunden in diesem Zeitraum Rabatte ein. Bei der HUK-COBURG-Lebensversicherung sind Rabatte bis zu 60 Prozent möglich. Gerade in der Berufs- und Dienstunfähigkeitsversicherung kommt es aber nicht allein auf den Beitrag an, mindestens ebenso wichtig sind Umfang und Ausgestaltung des Versicherungsschutzes. Vergleiche unabhängiger Verbraucherschutzorganisationen wie Stiftung Warentest helfen, um sich einen Überblick zu verschaffen. Die Zeitschrift “Finanztest” – herausgegeben von der Stiftung Warentest – prüft regelmäßig die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen am deutschen Versicherungsmarkt. Die HUK-COBURG-Lebensversicherung kann regelmäßig punkten: Seit 2004 wird ihr Produkt mit der Bewertung “sehr gut” ausgezeichnet.

Mit über elf Millionen Kunden ist die HUK-COBURG der große Versicherer für private Haushalte mit traditionell preisgünstigen Angeboten von der Kfz-Versicherung über Haftpflicht-, Unfall-, Sach- und Rechtsschutzversicherung bis hin zur privaten Kranken-, der Lebens- sowie der privaten Rentenversicherung. Mit Beitragseinnahmen 2014 von mehr als 6 Mrd. Euro zählt sie zu den zehn größten deutschen Versicherungsgruppen. Traditioneller Schwerpunkt ist die Kfz-Versicherung: Mit über zehn Millionen versicherten Fahrzeugen ist sie der größte deutsche Autoversicherer. In der privaten Haftpflicht- sowie in der Hausratversicherung belegt sie Platz zwei. Die HUK-COBURG mit Sitz in Coburg beschäftigte Ende 2014 insgesamt über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Firmenkontakt
HUK-COBURG Unternehmenskommunikation
Karin Benning
Postfach 18 02
96444 Coburg
09561-96-2084
karin.benning@huk-coburg.de
www.huk.de

Pressekontakt
HUK-COBURG
Benning Karin
Bahnhofsplatz
96444 Coburg
0 95 61/ 96 20 84
karin.benning@huk-coburg.de
http://www.huk.de

Pin It on Pinterest

Share This