KfW unterstützt Modernisierungsmaßnahmen zur Barrierereduzierung und Wohnkomforterhöhung

Mit zunehmendem Alter oder durch unerwartete Schicksalsschläge können sich Lebensumstände grundlegend verändern und scheinbar selbstverständliche Alltagssituationen werden unter Umständen zu unüberwindbaren Hindernissen. Wohnimmobilien genügen dann oft nicht mehr den Anforderungen ihrer Bewohner, da selbst einfache Tätigkeiten wie das Öffnen von Fenstern zur Herausforderung werden. Hersteller wie Velux bieten für diesen Fall eine intelligente Lösung: elektrisch betriebene Fenster. Diese lassen sich auch nachträglich einbauen und bequem per Funk über ein Control-Pad steuern. Wer sich an die neue Lebenssituation anpassen oder bereits jetzt vorsorgen will, kann sein Ein- oder Zweifamilienhaus mit automatischen Fenstern ausrüsten und dabei von Fördermaßnahmen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) profitieren.
Viele ältere Menschen oder Personen mit eingeschränkter Mobilität bietet erst ein barrierearmes oder -freies Wohnumfeld die Möglichkeit, eigenständig und selbstbestimmt zu leben. Elektrisch bedienbare Ausführungen der Velux Dachfenster sowie der passende Sonnen- oder Hitzeschutz lassen sich per Funksteuerung öffnen oder schließen, ohne immer aufstehen zu müssen oder sich mühsam an schwer erreichbare Stellen zu begeben. Die Bedienung erfolgt zentral über ein Control-Pad mit Touchscreen. Das automatische Öffnen und Schließen ist kinderleicht möglich und sorgt so für die maximale Selbstständigkeit der Bewohner.

Wer seine Fenster ohnehin im Rahmen energetischer Sanierungsmaßnahmen erneuern will, kann das alte Modell einfach gegen ein elektrisch betriebenes austauschen. Dafür eignen sich besonders die solarbetriebenen Produkte, da sie durch das integrierte Photovoltaik-Modul energieautark sind und daher für ihren Betrieb keine Kabel verlegt werden müssen. Damit entfallen aufwändige Elektroarbeiten zum Anschluss an das Stromnetz. Aber auch viele bereits eingebaute Fenster lassen sich schon heute auf die Anforderungen von morgen vorbereiten: Anbieter wie etwa Velux bieten Solar-Nachrüst-Sets, mit denen vorhandene, manuelle Dachfenster in wenigen Minuten mit dieser Technik ausgestattet werden.

Mit dem Programm 159 “Altersgerecht umbauen” fördert die KfW Baumaßnahmen, die zu einer Barrierereduzierung führen und eine angenehme Wohnqualität gewährleisten. Dies beschränkt sich nicht nur auf die reinen Materialkosten für die Fenster, sondern auch auf die damit verbundenen Handwerkerleistungen. Detailliertere Informationen und aktuelle Konditionen zur KfW-Förderung finden Sie unter www.kfw-foerderbank.de.

Produkte und Preise:
-VELUX INTEGRA Elektrofenster: ab ca. 808,- Euro (inkl. MwSt.)
-VELUX INTEGRA Solarfenster: ab ca. 908,-Euro (inkl. MwSt.)
-VELUX INTEGRA Solar-Nachrüst-Set: ab ca. 605,- Euro (inkl. MwSt.)

Die Velux Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg ist ein Unternehmen der internationalen Velux Gruppe. Der weltweit größte Hersteller von Dachfenstern ist mit mehr als 10.000 Mitarbeitern in rund 40 Ländern vertreten. In Deutschland beschäftigt die Velux Gruppe in Produktion und Vertrieb nahezu 1.000 Mitarbeiter. Neben Dachfenstern und anspruchsvollen Dachfensterlösungen für geneigte und flache Dächer umfasst die Produktpalette unter anderem Sonnenschutzprodukte und Rollläden sowie Zubehörprodukte für den Fenstereinbau. Automatisierte Lösungen und intelligente Sensorsysteme tragen zu einem angenehmen Raumklima bei und steigern den Wohnkomfort. Zudem reduzieren solarbetriebene Produkte von Velux den Energieverbrauch und leisten einen Beitrag zum nachhaltigen Bauen und Wohnen.

Weitere Informationen unter www.velux.de

Firmenkontakt
VELUX Deutschland GmbH
Astrid Unger
Gazellenkamp 168
22527 Hamburg
+49 (040) 5 47 07-4 50
astrid.unger@velux.com
http://www.velux.de

Pressekontakt
FAKTOR3 AG
Oliver Williges
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
040-679446-109
velux@faktor3.de
http://www.velux.de

Pin It on Pinterest

Share This