Platz 6 in Deutschland und Platz 5 in der DACH-Region nach Platz 20 im Vorjahresranking

München, Frankfurt, Zürich, 13. Oktober 2015. Im jüngsten Mergermarket-Report über “Global and regional M&A” in den ersten drei Quartalen 2015 belegt Altium Capital vordere Plätze in den League Tables für Financial Advisers und folgt als erstes MidCap-Beratungshaus direkt auf die LargeCap-Berater.

Im Ranking für die DACH-Region liegt Altium auf Platz 5 (hinter Ernst & Young, Rothschild, Deloitte und KPMG). Im gleichen Ranking für Deutschland schneidet Altium auf Platz 6 ab (hinter Ernst & Young, Rothschild, KPMG, JPMorgan und Deloitte). Im Vorjahresranking für die ersten drei Quartale 2014 hatte Altium in beiden League Tables noch Platz 20 belegt.

“Wir haben im laufenden Jahr zum Beispiel bei der Akquisition von Douglas durch CVC beraten, beim Verkauf von TriStyle an Equistone, beim Verkauf der Exagroup an Cimpress und beim Verkauf von ricardo an Tamedia. All diese Transaktionen waren spannend, herausfordernd und haben uns in hohem Maße motiviert. Unsere Pipeline ist bis weit ins kommende Jahr gefüllt. Es freut uns, dass auch so renommierte Marktbeobachter wie Mergermarket zunehmend Notiz nehmen vom großen Erfolg unserer Arbeit”, erklärt Martin Kühner, Managing Director im Münchner Büro von Altium Capital.

Laut Mergermarket steht Altium darüber hinaus im laufenden Jahr europaweit auf Platz 1 nach Anzahl der Deals in der Internet- und IT-Branche. Beraten hat Altium in diesem Zusammenhang beim Verkauf von sofa.com an CBPE Capital, beim Verkauf von PosterXXL an photobox, beim Verkauf von Axit an Siemens, beim Verkauf von Aviaso an Honeywell, beim Verkauf eines 25-Prozent-Anteils von SoftwareOne an KKR, bei der Akquisition von KCS.net durch Avanade und beim Verkauf von SeeTec an On-Net Surveillance Systems.

“Die Technologiebranche profitiert immens vom Megatrend Digitalisierung. M&A-Transaktionen im IT-Sektor werden vor allem grenzübergreifend immer zahlreicher und komplexer. Dies sind gute Vorzeichen für die gesamte Branche und besonders für ein in Europa so exzellent aufgestelltes Beratungshaus wie Altium Capital”, erläutert Sascha Pfeiffer, Managing Director im Frankfurter Büro von Altium Capital.

Altium Capital ist eines der international führenden Corporate-Finance-Beratungshäuser für den Mid-Cap-Bereich und bietet Unternehmen, Private-Equity-Häusern sowie Unternehmern Beratung in den Bereichen M&A, Debt und Corporate Finance. Gegründet vor mehr als 25 Jahren, agiert Altium seither vollständig unabhängig und befindet sich im Besitz seiner Mitarbeiter. Heute operiert das Beratungshaus anhand eines starken globalen Netzwerks mit 16 Büros in Europa, den USA und Asien. Altium hat sich als ein global führender Berater für mittelständische Private-Equity- und Debt-Advisory-Deals etabliert und fokussiert dabei die Branchen Internet, Technologie & Telekommunikation, Konsumgüter, Gesundheit, Industriegüter, Business Services und Energie. Dank eines umfassenden Netzwerks, fundierter Expertise, eines service- und lösungsorientierten Vorgehens sowie einer unabhängigen Perspektive widmet sich Altium den bestmöglichen und maßgeschneiderten Lösungen im Interesse seiner Kunden.

Altium erarbeitet regelmäßig den Marktüberblick “Altium MidCapMonitor” zu Leveraged Transactions in Deutschland, um die Transparenz des deutschen Midcap-LBO-Marktes zu erhöhen.

Firmenkontakt
Altium Capital
Rebecca Brook
Possartstrasse 13
81679 München
+41 43 499 43 38
rebecca.brook@altium.ch
www.altiumcapital.com

Pressekontakt
IRA WÜLFING KOMMUNIKATION GmbH
Ira Wülfing
Ohmstraße 1
80802 München
089 – 200030 – 30
ira@wuelfing-kommunikation.de
www.wuelfing-kommunikation.de

Pin It on Pinterest

Share This