Die Halbinsel Salento ist in jeder Hinsicht eine Widerspiegelung der italienischen Schönheit. Salento befindet sich im südlichen Ende Italiens in der administrativen Region Apulia oder Puglia. Salento ist eine Sub-Halbinsel der italienischen Halbinsel weil es sich im Absatz des italienischen Stiefels befindet.

Salento, auch die Salento Halbinsel genannt, ist für sein Olivenöl hoher Qualität, Strände und Wein bekannt. Die Herrlichkeit der imperialen griechischen Vergangenheit widerspiegelt sich durch die Überbleibsel, die in Salento noch immer existieren. Hier sind einige Plätze, die Sie in dieser Region besuchen sollten:

Die Strände von Salento

Weil es eine Halbinsel ist, liegt der größte Teil von Salento auf der Küste und es gibt hier einige der besten Strände aus ganz Italien. Das reine und klare Wasser der Strände macht es zum Schwimmen geeignet. Salento bietet viel Spaß unter der Sonne mit Aktivitäten wie Sonnenbaden, Schwimmen und einer breiten Palette von Wassersportarten.  Diese Region ist mit ihren Bed and Breakfast Unterkunft und schönen Stränden mit unberührten Gewässern ein Paradies für Touristen.  Porto Cesareo befindet sich in einem Naturschutzgebiet und ist ein beliebter Strand der Ionischen Küste. Es hat auch viele Thermalquellen. Santa Maria di Leuca hat neben den besten Stränden auch eine Uferpromenade und Nachtclubs. Porto Selvaggio und Marina di Pescoluse sind andere gute Strände, die Sie besuchen sollten. Marina di Pescoluse hat eine Panoramasicht mit weißen Sanddünen und seichtem Gewässer.

Lecce

Es ist eine der wichtigsten Städte der Salento Halbinsel und viele Reisende mögen ihren Urlaub von Lecce beginnen. Es ist allgemein als Florenz des Süden bekannt, weil es das Zentrum der aufwendigen Architektur namens Barocco Leccese ist. Die schöne Stadt ist von barocken Monumenten überfüllt. Die Reisende sind vom Papiermache-Handwerk, das in der Stadt herausgestellt wird, ehrfürchtig. Lecce war das Zentrum der traditionellen Papiermache-Kunst. Die Stadt bietet eine authentische südliche Puglia Kochkunst, die auf Ihren Geschmacksnerven für lange Zeit verweilen wird.

Gallipoli

Die ruhige Küstenstadt Gallipoli befindet sich an der östlichen Küste der Salento Halbinsel. Sie wurde ursprünglich auf einer Insel gebaut, die Stadt dehnte sich aber bis zu Festland aus. Die alte Stadt ist mit dem modernen Teil durch eine Brücke verbunden. Sie ist mit ihrem mittelalterlichen Mauern ein historisches Zentrum der Region. Reisende aus der ganzen Welt sind vom Labyrinth von schmalen Gassen und mittelalterlicher Atmosphäre fasziniert. Die barocke Kathedrale der Heiligen Agata, die mittelalterlichen Mauern, die Kirche des Heiligen Franz von Paola, der Griechische Brunnen, der Palazzo Pirelli und die Spiaggia la Puritate sind nur einige Plätze, die von den Touristen beliebt sind.

Grecia Salentina

Grecia Salentina befindet sich im Inneren der Salento und ist ein Platz wo die griechischen Dialekte noch immer benutzt werden. Die Stadt bewahrt auch Überbleibsel der griechischen Architektur. Es gibt viele Kirchen, historische Zentren und beeindruckende Schlösse, die Sie hier besuchen können.

Manduria und Otranto sind zwei andere Städte, die ein Muss sind. Vergessen Sie nicht, Rotwein zu verkosten und Pizzica, die traditionelle Musik und Tanz von Salento zu genießen, bevor Sie diese Region verlassen.

Pin It on Pinterest

Share This