Wien, 12. September 2018 – Das Highlight des diesjährigen Zetes Supply Chain Summits in Wien sind intelligente Zustellboxen, die von Empfängern und Zustelldiensten via Smartphone geöffnet werden können. Hinter der Erfindung steckt das Tech-Unternehmen Tapkey. Logistiker profitieren von optimierten Prozessen, während sich Kunden über maximalen Komfort freuen.Wien, 12. September 2018 – Das Highlight des diesjährigen Zetes Supply Chain Summits in Wien sind intelligente Zustellboxen, die von Empfängern und Zustelldiensten via Smartphone geöffnet werden können. Hinter der Erfindung steckt das Tech-Unternehmen Tapkey. Logistiker profitieren von optimierten Prozessen, während sich Kunden über maximalen Komfort freuen.

Der wachsende Onlinehandel und hohe Kundenerwartungen an Schnelligkeit und Pünktlichkeit von Lieferungen stellen Logistikdienstleister und Paketzusteller vor Herausforderungen. Tapkey zeigte auf dem Supply Chain Summit am 11. September 2018, wie Zustellprozesse optimiert werden können. Die hochentwickelte Softwarelösung für Smartphone-basierten Zutritt lässt sich einfach in bestehende Applikationen von Paketdiensten integrieren und ermöglicht Kunden, Zustelldiensten Zugang zu Zustellboxen, Garagen und Vorzimmern zu gewähren.

Paketzustellung 2.0
Im Rahmen seines Vortrags “Die Zukunft der Zustellung ist bereits Realität” präsentierte Jochen Schurich, Mitbegründer des Unternehmens, die Tapkey Zustellbox, die sich problemlos von Paketboten und Kunden mit dem Smartphone öffnen lässt. Die Box kann außerhalb der Wohnung angebracht werden und ist nicht an einen einzigen Anbieter gebunden. Sowohl der Kunde als auch das Zustellunternehmen profitieren davon: Lieferungen können jederzeit abgegeben werden. Mehrmalige Zustellversuche, unzählige Paketshops oder die unbeliebten Benachrichtigungen „Wir haben Sie nicht angetroffen“ gehören der Vergangenheit an. Doch noch viel mehr: Tapkey ermöglicht auch eine Zustellung in dem Kofferraum von Autos. Wie das genau funktioniert, wurde auf dem Event per Live-Schaltung gezeigt. „Mit der Live-Demo auf unserem gestrigen Supply Chain Summit konnten wir viele Kunden begeistern und zeigen, dass Innovationen in der Realität angekommen sind.“, sagt Franz Kaiser, Geschäftsführer der Zetes Austria.

Tapkey-Integration in bestehende Apps von Zustelldiensten
Gilbert Hödl, CEO von Tapkey, ergänzt: „Um Endkunden maximalen Komfort zu gewährleisten, optimieren Zusteller ihre Prozesse. Eine Lösung dafür ist die Integration der Tapkey-Zutrittssoftware in bestehende Apps von Zustelldiensten.“ Smarte Schnittstellen und SDKs ermöglichen eine nahtlose und einfache Integration wichtiger Zutrittsfunktionen in bestehende Webportale von Paketdiensten. Egal, ob Zusteller oder Dienstleister: Durch die Integration der Tapkey-Technologie können Kunden serviciert werden – ohne dass diese zuhause sind.
Auch das österreichische Forschungsinstitut für Artificial Intelligence und die Wirtschaftskammer NÖ tauschten sich auf dem Supply Chain Summit zum Thema Digitalisierung aus und zeigten, wie digitale Technologien in bestehende Logistikprozesse integriert werden können.

Bilder in Druckauflösung: de.tapkey.com/pm_smart-delivery
Bild 1: Smart Delivery
Bild 2: Zustellbox
Bild 3: Vortrag von Jochen Schurich
Bild 4: Tapkey Gründerteam (v.l.n.r. Markus Minichmayr (CTO), Jochen Schurich (Senior Business Development), Gilbert Hödl (CEO), Gregor Zehetner (COO))

Unternehmensprofil Zetes Austria
Zetes ist ein innovatives Supply Chain-Technologieunternehmen. Seit über 30 Jahren fungiert Zetes als vertrauenswürdiger Berater für führende Supply Chain-Unternehmen in der Region EMEA. 2017 wurde die Firma von der Panasonic Corporation übernommen und operiert seitdem als hundertprozentige unabhängige Tochtergesellschaft. zetes.com

Über Tapkey 
Tapkey ist eine innovative Plattform für Smartphone-basierten Zutritt. Die Software ermöglicht App Developern, Schlossherstellern und Serviceanbietern, mobilen Zugang in ihre Produkte und Dienstleistungen zu integrieren. Dabei können kompatible Hardware und Software ganz einfach in das Tapkey-Ökosystem eingebunden werden. Die Tapkey App und Schließgeräte kommunizieren via Bluetooth (BLE) und NFC und können dementsprechend sowohl mit Android Handys als auch iPhones bedient werden. International renommierte Unternehmen vertrauen auf die Tapkey-Plattform und profitieren von ready-to-use Schließgeräten und neuartigen Vertriebskanälen. Dazu gehören u.a. WITTE Automotive, EMKA und DOM Security. de.tapkey.com

Pressekontakt
Tapkey GmbH
Andrea Ilic
Brucknerstr. 2/6, 1040 Wien
+43 (0) 660 870 37 73
andrea@tapkey.com

Pin It on Pinterest

Share This