Das Effingerhort REHA-Haus für Alkoholabhängige ist eine soziale Einrichtung zur Rehabilitierung von Alkoholikern. Betrieben wird das Effingerhort REHA-Haus für Alkoholabhängige von der gemeinnützigen Von Effinger Stiftung. Das REHA-Haus bietet den Bewohnern zahlreiche unterschiedliche Tätigkeitsbereiche sowie einen ganzheitlichen Ansatz zur Therapie ihrer Sucherkrankung. Schon die ruhige und idyllische Lage der REHA-Einrichtung ist ideal für abstinent lebende Patienten. Die Wohnsituation ist betreut und die Arbeitsplätze sind geschützt. Jeder Bewohner wird bei der Therapie individuell begleitet, ganz nach den jeweiligen Bedürfnissen. Ziel der Therapie ist die Entwöhnung vom Alkohol und die Wiedereingliederung in die Zivilgesellschaft. Insgesamt finden 16 Personen Platz in dem frei stehenden Wohnheim.

Die alltäglich anfallenden Arbeiten und sonstigen Therapieangebote sind allerdings nicht die einzige Beschäftigungsmöglichkeit für die Bewohner. In regelmäßigen Intervallen werden verschiedene Arten von Veranstaltungen besucht. Dazu zählen zum Beispiel diverse Bauernmärkte und in der Weihnachtszeit auch Weihnachtsmärkte.
Die Betreuung während der Therapie wird im Effingerhort REHA-Haus für Alkoholabhängige ausschließlich durch qualifizierte Fachkräfte unterschiedlicher Berufsgruppen erbracht. Zu den Mitarbeitern gehören beispielsweise diverse Mediziner mit Doktortitel. Neben der Betreuung bei der Therapie fallen natürlich noch weitere Arbeiten an, die ebenfalls von versierten Arbeitskräften durchgeführt werden, etwa in den Bereichen Verwaltung, Administration und Hauswirtschaft. In dem REHA-Haus werden Personen ab 18 Jahren aufgenommen.

 

Pin It on Pinterest

Share This