Der große Inneneinrichtungstrend 2013 heißt Individualität. Es ist kein Einheitslook mehr gefragt sondern originelle, kreative Einzelstücke, welche im besten Fall noch die eigene Persönlichkeit hervorheben. Zwei Möbel-Trends werden 2013 besonders im Vordergrund stehen, nämlich der Einsatz von schrillen Farben in gewagten Kombinationen und der vermehrte Einsatz von Naturmaterialien.

Nachhaltiges Einrichten spielt besonders in Zeiten von Umweltproblemen und Finanzkrisen eine große Rolle. Materialen sollen nicht verschwendet sondern wiederverwendet und als Einladung der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen, gesehen werden. Aus diesem Grund wird auch 2013 der Vintage-Stil weiterhin eine wesentliche Rolle in der Inneneinrichtung spielen. Besonders der Einsatz von goldenen Möbelstücken, wie etwa Sofas oder auch opulenten Lampen, verhelfen einem Raum zu einer gewissen Eleganz und Einzigartigkeit.

Passend zum ressourcenschonenden Vintage-Trend wird 2013 die Natürlichkeit eine nicht unwesentliche Rolle bei der Inneneinrichtung spielen. So wird bevorzugt Glas anstatt Kunststoff verwendet und vermehrt mit einheimischem Holz, dabei bevorzugt mit Eiche, gearbeitet und verschiedene Naturmaterialen neu kombiniert. Auch hierbei ist der Wunsch nach Individualität ersichtlich. Naturprodukte sind ausnahmslos Unikate.

Neben all dem, darf und soll es aber auch modern zugehen. Voll im Trend liegen Möbel mit bunten, futuristischen Designs. Was Farben anbelangt ist 2013 alles erlaubt, solange es schrill und mutig kombiniert ist. Color-Blocking heißt das Schlüsselwort; dabei werden auffällige Farben wild miteinander kombiniert und so mit Farbkontrasten und Mustern gespielt. Eyecatcher wie giftgrüne Sofas, pinke Teppiche oder sonnenblumengelbe Tische dürfen dabei nicht fehlen. Trendfarben bei Möbeln werden 2013 Blau und Lila sein.

Im Trend liegt auch, wer Stile miteinander vermischt, also etwa ein hochmodernes Möbelstück mit schlanken Linien und elegant geschwungenen Formen mit einem sperrigen dem Vintage-Stil nachempfundenem Schrank kombiniert. So viel Individualität wie möglich, ja kein Einheitsbrei, lautet das Motto 2013.

Riesige Schrankwände oder Sofagarnituren waren gestern. Die Möbel-Trends 2013 gehen eindeutig hin zu kleineren Möbelstücken, die Stil beweisen. Das eigene Zuhause wird nicht mehr als Stauraum, der möglichst effektiv verwendet werden muss, gesehen sondern als Kunstprojekt und Möglichkeit die eigene Kreativität zu leben.

Pin It on Pinterest

Share This