Wer sich für Autos interessiert, insbesondere für französische Kraftfahrzeuge, der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit schon mal über die Website Francuskie.pl gestolpert sein. Francuskie.pl widmet sich voll und ganz Autos aus französischer Produktion, ob Citroen, Peugeot oder Renault. Francuskie.pl ist im Grund ein Automagazin, dass kürzlich seinen 14. Geburtstag gefeiert hat.

Francuskie.pl erfreut sich weltweit großer Beliebtheit, nicht nur bei eingefleischten Fans französischer Autos. Doch komischerweise kennt kaum ein Franzose geschweige denn ein französischer Autohersteller das Online-Magazin. Bei den Deutschen ist das anders. Sie kennen und schätzen das Magazin insgesamt und viele sind auch neidisch, weil sie sowas für eigene Marken vermissen.

Doch wie kam es überhaupt zu der Entstehung von Francuskie.pl?

Vor 14 Jahren kam der polnische Journalist, Reisende und Fotograf Jedrzej Chmielewski auf die Idee, ein Online-Magazin zu entwickeln, das sich ausschließlich mit französischen Kraftfahrzeugen beschäftigt. Zu seinem Team gesellte sich Krzysztof Gregorczyk – sein Freund aus dem Citroen Club. Heute ist Francuskie.pl wahrscheinlich die größte Website über französische Kraftfahrzeuge auf der ganzen Welt.

Alles begann in Zeiten, als der Kommunismus in Polen zusammenbrach. Jedrzej lernte der Gründer von Francuskie.pl einen Citroen BX zum ersten Mal kennen und lieben. Sein Onkel kam aus Frankreich in einem brandneuen hydro-pneumatischen Auto an. Er war von dem Auto so fasziniert, dass er sich versprach, es nach Möglichkeit zu kaufen. Ein paar Jahre später wurde sein Traum wahr. Während dieser Zeit vollzog sich in Polen der schnelle Wandel des politischen Systems. Neue Technologien sind entstanden. Jedrzej Chmielewski war schon immer vom Internet begeistert; er entwarf erste Webseiten bereits in einer Zeit, in der die Mehrheit der Polen die Existenz des globalen Netzwerks nicht kannte. In Polen wurde damals über ein an den Computer angeschlossenes Modem und eine spezielle Zugangstelefonnummer auf das Internet zugegriffen.

Pin It on Pinterest

Share This