Besonders bei Diäten und bewusster Ernährung spielt der Stoffwechsel eine entscheidende Rolle. Es meint grob biochemische Prozesse, die Nahrung in Energie umsetzen. Der Stoffwechsel ist ständig aktiv, aber bei jedem unterschiedlich ausgeprägt. Ob es sich nun um einen schnellen oder langsamen Stoffwechsel handelt, hängt dabei von verschiedenen Faktoren, wie der persönlichen Fitness, Veranlagung und der Ernährung ab. Die Energie, die der Körper ständig verbraucht, um seinen Stoffwechsel aufrecht zu erhalten und alle Zellen zu versorgen, wird als Grundumsatz bezeichnet. Es beschreibt den Energieverbrauch im Ruhezustand.

Warum den Stoffwechsel ankurbeln?

Bei radikalen Diäten kommt häufig ein Punkt, an dem das Gewicht stagniert oder man sogar zunimmt, obwohl man sich an den Plan hält. Das kann daran liegen, dass der Körper über einen zu langen Zeitraum zu wenig Energie erhalten hat und nun die erhaltene Energie sparsamer einsetzt. Dabei sinkt der Grundumsatz und ein Kaloriendefizit, um abnehmen zu können, wird schwieriger erreicht.

Durch Sportnahrung zum Erfolg

Die Basis für einen gesunden Stoffwechsel bildet eine ausgewogene Nahrung. Je nach Sportart, gibt es sich unterscheidende Sportnahrung. Diese ist individuell auf die jeweils erforderliche Leistung angepasst und erhält eine besondere Zusammensetzung der jeweiligen Nährstoffe. Mit Supplements kann die Ernährung und Nährstoffversorgung optimiert werden. Bei ZEC+ gibt es eine eigene Rubrik zur Sportnahrung und den jeweiligen Supplements, die auch auf der Seite angeboten werden. Zusätzlich gibt es weitere Ernährungstipps zum Training.

Bei der Ernährung darf auch gerne mehr gegessen werden, um die Stoffwechselleistung zu erhöhen. Kalorien beflügeln den Energieverbrauch, wobei eine proteinreiche Ernährungsweise schon den Kalorienverbrauch durch den Verzehr erhöht.
Darüber hinaus haben Stimulanzien, wie Koffein oder EGCG, das in grünen Tee enthalten ist, eine positive Auswirkung auf den Stoffwechsel. Auch scharfe Speisen stärken die Stoffwechselrate.

Das richtige Workout

Auch einseitiges Training lässt den Stoffwechsel ins Stocken geraten. Daher gibt es auf ZEC+ Anregungen, das Workout unterschiedlich zu gestalten. Für Cardio-Training wird geraten, das fettverbrennende L.I.S.S.-Training und das H.I.I.T.-Training, das größtenteils Kohlenhydrate verbraucht, im Verhältnis 2:1 zu kombinieren. Also soll mehr Zeit in die niedrige Belastungen als in die intensivere Intervallmethode investiert werden. Der allgemeinen Fitness kommt es auf jeden Fall zugute. Während des Trainings facht auch eine Veränderung der Geschwindigkeit und des Gewichts den Stoffwechsel an. Denn so variieren die Anforderungen an den Körper und er muss sich darauf einstellen, was einen höheren Energieverbrauch zur Folge hat.

Dabei ist es wichtig, die Übungen korrekt auszuüben. Sonst drohen unnötige Verletzungen und Trainingspausen. Um dem Vorzubeugen bietet ZEC+ sichere Sportausrüstung an und erklärt einzelne Übungen.

Pin It on Pinterest

Share This