Der April ist der richtige Monat um nach den ersten Arbeiten im Garten ihm ein kleines Wellnessprogramm zukommen zu lassen. Wer seinen Rasen bisher noch nicht gedüngt und dann gemäht hat, sollte dies dringend nachholen! Schon im März war der richtige Zeitpunkt um den Rasen mit einem stickstoffhaltigen Frühjahrsdünger zu düngen. Dieser Dünger gibt dem Rasen viel Kraft um zu wachsen und feste Halme zu bilden. Etwa eine Woche nach dem Düngen sollte man den Rasen das erste Mal schneiden. Dabei sollte man beim ersten Jahresschnitt mit dem Rasenmäher nicht zu viel Gras abnehmen. Wenige Zentimeter sind ausreichend, es sollten aber auf jeden Fall min 4 cm stehen bleiben!
Jetzt im April sollte man den Rasen noch einmal mähen. Diesmal kann man ihn auf die gewünschte Rasenhöhe kürzen, die man selbst bevorzugt.
Nach dem 2ten Schnitt im Frühjahr sollte man den Rasen vertikutieren. Durch das Vertikutieren werden abgestorbene Pflanzenreste aus dem Rasen entfernt. Dazu fährt der Vertikutierer mit scharfen klingen in den Boden. Dabei muss man darauf achten, dass die Klingen nicht zu tief eindringen. Ab 3 cm kann man die Rasenwurzeln beschädigen.
Mit dem Vertikutierer fährt man zügig über den Rasen. Dabei wird alles Abgestorbene aus dem Rasen geholt. Ist man mit dem Vertikutieren fertig, muss man die losen Pflanzenreste mit einem Rechen vom Rasen entfernen. Das abgestorbene Material kann man entweder auf dem eigenen oder dem Gemeindekompost entsorgen.
Nach dem Vertikutieren ist auch der richtige Zeitpunkt um neue Rasensamen nach zu säen und somit die Lücken und kahlen Stellen von neuem Rasen verschließen zu lassen.
Von nun an sollte man den Rasen bis zum Saisonende einmal die Woche Mähen. Je nach Hitze sollte der Rasen auch alle zwei Tage ordentlich gewässert werden. So kann er kraftvoll wachsen, feste Halme Ausbilden und sich auch selbstständig gegen Unkräuter und Moos zur Wehr setzen.
Sollten sich bis zum Herbst dennoch kahle stellen gebildet haben, kann man noch einmal frischen Rasensamen aussäen. Das geht so lange, wie der Boden noch Restwärme vom Sommer hat. Im Herbst ist auch eine Ausbringung von Herbstdünger anzuraten um ihm für den kommenden Winter zu stärken.
Mit diesen Arbeiten über das Jahr hinweg, kann man einen grünen und festen Rasen bekommen. Wer sich weitere Informationen rund um die richtige Rasenpflege holen möchte, der findet unter http://www.duenger.tv/ viele Informationen, wie man den perfekten Rasen bekommt. Hier bekommt man auch Samen, Dünger und vieles mehr um seinen Rasen zu Pflegen. Sollten einmal Fragen zu den Produkten aufkommen bekommt man sie am Telefon oder per Mail beantwortet.

Pressekontakt:
Garten Wild Rasen
Inhaber: Alexander Wild
Sonnenbergerstr. 5
55767 Oberbrombach

Telefon: (06787) 970489
Telefax: (06787) 971635
E-Mail: info@duenger.tv
http://www.duenger.tv

Pin It on Pinterest

Share This