Im Einzel- und Großhandel 1plushygiene kaufen vor allem Gebäudereiniger ihre Reinigungschemie. Dem Begriff „Reinigungschemie“ kann bereits abgeleitet werden, dass die Reinigungsmittel nicht nach Ökostandards im Chemiewerk produziert werden und die Umwelt bei falscher Handhabe schwer belasten können. Mit 1plushygiene gibt es jedoch auch ökologische Reiniger. Diese werden immer noch im Chemiewerk hergestellt, es werden jedoch andere Ausgangsstoffe und Verarbeitungstechniken gewählt. Diese Ökoreiniger sind dennoch nicht unbedenklich. Sie bauen sich jedoch schneller ab und schonen die Umwelt deswegen.

In der Gebäudereinigung schauen die Auftraggeber und auch Gebäudereiniger auf das Geld und die Zeit. In den meisten Fällen wird deswegen nicht auf Öko geachtet. Dennoch kann 1plushygiene bereits über 40 ökologische Reinigungsmittel für ganz verschiedene Anwendungsbereiche anbieten. Diese sind häufig nicht einmal teurer als andere Reinigungsmittel und dennoch ergiebig. Viele dieser ökologischen Reiniger können bei richtiger Anwendung also ohne Nachteile verwendet werden.

In immer mehr Biounternehmen, Pflegeeinrichtungen oder Gastronomiebetrieben wird auf Öko geachtet. Dabei geht es den einen um das eigene Image und den anderen wirklich um die Vermeidung von Giftstoffen. Deswegen wird der Trend anhalten, mit den Jahren wird es noch mehr Ökoreiniger für die gewerbliche Gebäudereinigung geben.

Bei sachgemäßer Anwendung geht auch von den scharfen Reinigungschemikalien aus dem Programm von https://www.1plushygiene.de/ keine nennenswerte Gefahr aus. Die Abwässer werden immerhin über Kläranlagen gereinigt, womit die Umwelt geschont wird. Wer als Gebäudereiniger für die ökologische Reinigung nicht mehr berechnen darf, der muss immerhin weiterhin auf die Preise im eigenen Einkauf achten. In der Gesamtbilanz wären hingegen viele Ökoprodukte die günstigeren, da ihre Folgekosten im Klärwerk geringer ausfallen.
Auf die Umwelt zu achten ist also eine sehr gute Sache, aber für den Anwender häufig auch etwas teurer oder aufwändiger. Die Wirtschaft wird sich schrittweise umstellen, um somit dem eigenen Gewissen und den Kundenwünschen zu genügen.

Neben der Reinigungschemie oder Ökoreinigungsmitteln gibt es bei 1plushygiene auch Putzwagen, Reinigungsmaschinen, Staubsauger und viele andere Dinge, die nur selten gekauft werden. Diese Grundausrüstung ist für das wirtschaftliche Arbeiten jedoch genau so entscheidend wie die richtige Verwendung der Reinigungschemie. Diese ist häufig hoch konzentriert und muss stark verdünnt werden. Weiterhin sollten die richtig scharfen Spezialreiniger nur bei starker Verschmutzung gewählt werden. Das spart Geld und schont zugleich die Umwelt. Denn wer weniger oder weniger bedenkliche Reinigungschemie verwendet, der richtet auch weniger Schaden an Mensch und Natur an.

Damit auch die Oberflächen keinen Schaden nehmen gibt es auf der Website von 1plushygiene für die Laien im Infocenter Grundlagenwissen. Zu jeder Fläche dürfen nur geeignete Reinigungsmittel und Reinigungstechniken gewählt werden. Deswegen gibt es mit 1plushygiene auch eine so große Auswahl, damit sich für jede Situation das richtige Reinigungsmittel und Reinigungswerkzeug findet.

Pressekontakt:
Endres GmbH & Co KG
Sandäcker 2
97076 Würzburg

vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin:
p.h.G. Endres Verwaltung GmbH, Amtsgericht Würzburg HRB 5692 (persönlich haftend),
diese vertreten durch ihre Geschäftsführer: Jürgen Endres

Amtgericht Würzburg, HRA 4444

Telefon :+49 931 27002-250
Fax: +49 931 27002-295
E-Mail: info@1plushygiene.de
https://www.1plushygiene.de/

Pin It on Pinterest

Share This